Mache dich auf und werde Licht

Familienwochenende zum Advent

Familienwochenende zum Advent

Datum:
Ort:
Köln
Lesedauer:
2 MIN

„Mache dich auf und werde Licht“ 

Vom 1. bis zum 3. Dezember 2023 fand das diesjährige Familienwochenende zum 1. Advent des Katholischen Militärpfarramts Köln statt. Obwohl wir einige krankheitsbedingte Ausfälle und Absagen zu beklagen hatten, war es wirklich eine tolle und lustige Zeit! Dem ein oder anderen hat es sogar die Sprache verschlagen.

Mehrere Adventskränze liegen in einem Kreis an der Erde

Von den Familien wurden viele schöne Adventskränze gebastelt

Bundeswehr / Wolfgang Sunder

Am Freitagnachmittag trafen sich zahlreiche Familien in Günne am Möhnesee, um sich gemeinsam auf den Weg zu machen, um Licht zu werden. Nach einem gemütlichen Abendessen hatten wir die Möglichkeit, uns noch ein wenig mehr oder neu kennenzulernen und den Abend mit netten Gesprächen ausklingen zu lassen.

Unsere Kreativität wurde dann am Samstag auf den Prüfstand gestellt. Es war ein regelrechtes Chaos in der Lehrküche des Heinrich-Lübke-Hauses, aber wir hatten jede Menge Spaß dabei, den Teig zu kneten, die Kekse auszustechen und natürlich zwischendurch auch mal Kekse zu naschen. Mit unserer Kreativität in Sachen Verzierung wurde zwar das eine oder andere Kunstwerk geschaffen, aber letztendlich waren es vor allem die Lacher und das Gemeinschaftsgefühl, die diese Einheit so besonders machten.

Parallel dazu wurden Adventskränze und noch ein paar weihnachtliche Fenster-Dekorationen gestaltet. Wir hatten zu Beginn zwar nicht viele Erfahrungen im Weihnachtsbasteln, aber das hielt uns nicht davon ab, unsere Fantasie spielen zu lassen. Von Kerzen, die schief auf dem Kranz standen, über Tannenzweige, die mehr durcheinander als ordentlich drapiert waren, bis hin zu Schleifen, die einfach nicht halten wollten - unsere Adventskränze waren sicherlich einzigartig und voller Charakter!

Die gebackenen Weihnachtsplätzchen stehen auf dem Tisch

Eine Menge Spaß gab es in der Lehrküche des Heinrich-Lübke-Hauses beim Backen und Verzieren von Weihnachtsplätzchen

Bundeswehr / Wolfgang Sunder

Nach einem arbeitsreichen Vormittag hatten wir die Möglichkeit, den Soester Weihnachtsmarkt zu besuchen. Dort gab es zahlreiche Stände mit köstlichen Leckereien und beeindruckenden Handwerkskünsten. Wir schlenderten von Stand zu Stand, probierten Glühwein und schlemmten uns durch allerlei süße und herzhafte Spezialitäten. Es war wundervoll, die festliche Atmosphäre zu spüren, während wir uns von den weihnachtlichen Klängen und dem Duft von Zimt und Zucker umgeben ließen. 

Der Abend wurde auf unterschiedliche Art und Weise genutzt. Die Jugendlichen genossen das Angebot des Hauses mit Schwimmbad, Kegelbahn und Fernsehraum. Die meisten aber kamen im Gemeinschaftsraum zusammen, um die netten Gespräche ein wenig zu vertiefen oder in einem Spiel den Esel auszuloten.  

Am Sonntag gab es noch weitere thematische Inhalte zum Advent. Mit Pfarrhelfer Berghus wurde eine adventliche Andacht gehalten, welche durch uns auf Fingerzeig mitgestaltet wurde, weil die Stimme des Pfarrhelfers total versagte.
Militärpfarrer Roman Fries vom Katholischen Militärpfarramt Ahlen schaute dann auch noch vorbei, segnete die Adventskränze und erteilte der Gruppe den Reisesegen für eine gesunde Heimfahrt.

Insgesamt war das diesjährige Familienwochenende zum 1. Advent ein voller Erfolg. Wir haben nicht nur viel gelacht, sondern auch das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Gemeinschaft gestärkt. Es war schön zu sehen, wie alle mit viel Enthusiasmus dabei waren, Kekse zu backen, Adventskränze zu binden und den Weihnachtsmarkt zu erkunden. Diese Momente der Freude und des Zusammenseins werden uns sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben! 

Gestärkt mit vielen Eindrücken und versehen mit dem Reisesegen von Militärpfarrer Pater Fries ging es dann wieder nach Hause.
 

von Carsten Kania