Ankunft nach dem Mali-Einsatz

Danksagung an MINUSMAMission Multidimensionnelle Intégrée des Nations Unies pour la Stabilisation au Mali-Rückkehrer

Danksagung an MINUSMAMission Multidimensionnelle Intégrée des Nations Unies pour la Stabilisation au Mali-Rückkehrer

Datum:
Ort:
Erfurt
Lesedauer:
1 MIN

Ein Zeichen von Verbundenheit

Der Klang einer Glocke bewegt in jedem Menschen etwas anderes. In den Einsatzländern der Bundeswehr steht sie vielfach als Zeichen der Einheit und des Zusammenhalts, aber auch als etwas Vertrautes aus der Heimat.

Pastoralreferent Martin Diewald

Pastoralreferent Martin Diewald beim MINUSMAMission Multidimensionnelle Intégrée des Nations Unies pour la Stabilisation au Mali-Rückkehrerappell an der Einsatzglocke aus Mali

KMBA / Thomas Heinze


Seit 2013 waren deutsche Soldatinnen und Soldaten im Rahmen der VN-Mission MINUSMAMission Multidimensionnelle Intégrée des Nations Unies pour la Stabilisation au Mali in Mali eingesetzt. Engagierte Seelsorgende haben sie begleitet.
In jedem Camp gibt es Rückzugsorte für spirituelle und emotionale Bedürfnisse. Die Einsatzglocke in Mali wurde aus einer alten Gasflasche hergestellt. Wenn das auch etwas schlicht klingt, ist es doch für die Soldatinnen und Soldaten ein wichtiges Symbol.
Nach dem der Einsatz offiziell beendet wurde, kehrten nicht nur die letzten deutschen Soldaten wohlbehalten nach Deutschland zurück, sondern auch die Glocke. 
Das Erfurter Informationstechnikbataillon 383 hat mit etwa 130 Soldaten einen bedeutenden Beitrag zur Verbesserung der Lage vor Ort geleistet. Das würdigte jetzt Oberstleutnant Thomas Czada, Kommandeur des ITInformationstechnik-Bataillons 383, beim Rückkehrerappell in der Henne-Kaserne. 
Mitten auf dem Antreteplatz zum Rückkehrerappell stand nun auch die Camp-Glocke. Sie erhält jetzt einen angemessenen Platz innerhalb der Liegenschaft. Militärseelsorger Martin Diewald begleitete sie auf ihrem Weg zum Platz im Raum der Stille der Henne-Kaserne.
Auch hier im Raum der Stille steht die Glocke für viele persönliche Erinnerungen an das Einsatzland, für Gebete oder einfach für Momente der Ruhe.

Soldaten beim MINUSMA Rückkehr-Appell in der Henne-Kaserne Erfurt 

MINUSMAMission Multidimensionnelle Intégrée des Nations Unies pour la Stabilisation au Mali Rückkehrer-Appell am 16. Januar 2024 in der Henne-Kaserne Erfurt

KMBA / Thomas Heinze

Die Katholische Militärseelsorge ist unter den Soldatinnen und Soldaten im Einsatzland und bei den Angehörigen und an den Standorten. Wir danken für den unermüdlichen Einsatz und denken an die Familien zu Hause.

von Doreen Bierdel