4 Fragen - 4 Anworten

Berlinkorrespondentin

Berlinkorrespondentin

Radio Andernach und BWTV stellen sich vor. Was macht die Berlinkorrespondentin, was ist der Auftrag, warum ist die Funktion wichtig für Radio Andernach und was macht Radio Andernach für die Redakteurin besonders? 

Das haben wir die Berlinkorrespondentin gefragt.

Soldatin der Bundeswehr vorm Reichstagsgebäude

Die Berlinkorrespondentin vor dem Reichstagsgebäude in Berlin

Bundeswehr/Tom Twardy

4 Fragen an Maria S.

Berlinkorrespondentin

Was ist dein Auftrag bei Radio Andernach?

Ich bin Berlinkorrespondent für Radio Andernach. Ich halte Verbindung zur Redaktion der Bundeswehr, zum BMVgBundesministerium der Verteidigung, zum Bundestag, zum Einsatzführungskommando, zur Wehrbeauftragten und vielen mehr. Ich versorge Sie so mit exklusiven Informationen, die vor allem für uns Soldaten wichtig sind.

Was machst du außerdem bei Radio Andernach?

Ich nehme an Veranstaltungen von Familienbetreuungszentren teil, um Sie mit Grüßen Ihrer Angehörigen zu versorgen. Ich besuche stellvertretend für Sie Außenveranstaltungen jedweder Art im Raum Berlin. So kann ich Sie zum Beispiel auch mit Neuigkeiten aus den Bereichen Sport und Kultur versorgen. Außerdem führe ich bei Bedarf Korrespondenten-Reisen mit politischen Entscheidungsträgern durch. Exklusivere Informationen auf die Truppe abgestimmt finden Sie nirgendwo anders!

Warum ist deine Funktion wichtig für Radio Andernach?

Radio Andernach dient der Truppeninformation und Truppenbetreuung. Dafür ist eine enge Verbindung zu den Informationsquellen in der Hauptstadt unerlässlich. Vor allem für die Bereiche Politik und Streitkräfte. Um das zu gewährleisten und der herausgehobenen Bedeutung des Standortes Berlin für die Informationsgewinnung gerecht zu werden, gibt es mich. Als Berlinkorrespondent bin ich das redaktionelle Verbindungselement für die Berichterstattung von Radio Andernach.

Was macht Radio Andernach für dich so besonders?

Zunächst mal, dass ich täglich aktiv für das positive Wohlbefinden meiner Kameradinnen und Kameraden sorgen kann, vor allem derer, die sich im Einsatz befinden. Geht es der Seele gut, läuft die Arbeit gut und das ist es, was wir für ein funktionierendes Miteinander in der Bundeswehr brauchen. Außerdem ist mir bei der Bundeswehr noch keine andere Funktion über den Weg gelaufen, bei der man seine Persönlichkeit so sehr entfalten kann, wie hier und was will man als extrovertierter Mensch mehr.

von Radio Andernach