Cyber- und Informationsraum

Das ITInformationstechnik-Bataillon 383 übt in Wildflecken

Das ITInformationstechnik-Bataillon 383 übt in Wildflecken

  • Ausbildung
  • Cyber- & Informationsraum
Datum:
Ort:
Wildflecken
Lesedauer:
1 MIN

Nach langer pandemiebedingter Pause und vielen Einsätzen in der Corona-Amtshilfe war das Erfurter Informationstechnikbataillon 383 für zwei Wochen auf dem Truppenübungsplatz. Die Soldatinnen und Soldaten übten in mehreren Tag- und Nachtschießen nicht nur ihr Können als Einzelschützen, sondern auch ihr gemeinsames Zusammenspiel als Kampfgemeinschaft.

Soldaten liegen i nder Stellung.

Das Schießen mit Handwaffen war Schwerpunkt der beiden Übungswochen.

Bundeswehr/Ludwig

Der Schwerpunkt des Aufenthalts lag klar auf dem Schießen mit Handwaffen. „Nach der langen Pause, besonders auf den Gefechtsdienst bezogen, liegt das Augenmerk erst einmal auf den Tätigkeiten des Einzelschützen und dem Zusammenwirken in der Kampfgemeinschaft“, erklärte Oberstleutnant Jörg Meier, Kommandeur des Verbandes. So konnten sich die Soldaten in mehreren Tag- und je einem Nachtschießen selbst beüben.

Spezialgrundausbildung

Zusätzlich stand die Spezialgrundausbildung für Offizieranwärterinnen und –anwärtern auf dem Programm. Denn seit Anfang Oktober ist die 4. Kompanie des Bataillons für die Spezialgrundausbildung von 17 Soldaten aus dem 91 Offizieranwärterjahrgang verantwortlich. Nach ihrer Grundausbildung in den Schwesterbataillonen in Dillingen an der Donau und Gerolstein, wurde der Übungsplatz genutzt, um auch für sie die Tätigkeiten des Einzelschützen zu vertiefen und zu erweitern. Für die meisten der angehenden Offiziere war es das erste Gruppengefechtsschießen in ihrer bisherigen Dienstzeit.

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Soldaten stehen im Kreis und erhalten Anweisungen.

Zu jeder Übung gehört eine gezielte Einweisung. Für das Gefechtsschießen nutzten die Leitenden einen sogenannten Geländesandkasten. Mit einfachen Materialien wird so das reale Gelände nachgestellt.

Bundeswehr/Ludwig
Soldat schaut mit einem Fernglas aus seiner Stellung

Der Schwerpunkt des Truppenübungsplatzaufenthalts in der Rhön liegt ganz klar auf dem Schießen mit Handwaffen.

Bundeswehr/Ludwig
Soldaten stehen auf einer Straße und sind umhüllt mit Rauch.

Nicht nur Nebelgranaten, sondern auch echter Nebel: Aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse gab es erstmal keine Freigabe zum Schießen.

Bundeswehr/Heidler
Soldaten ziehen einen Verwundeten.

Zum Glück standen auch noch andere Ausbildungen auf dem Programm: Soldaten retten ihren „verletzten“ Kameraden.

Bundeswehr/Ludwig
Soldaten im Wald mit einer ABC-Maske.

Eine zusätzliche Herausforderung: Die ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Schutzmaske erschwert das Atmen und vergrößert die Anstrengung.

Bundeswehr/Ludwig
Soldat schaut in eine Richtung.

Bataillonskommandeur Oberstleutnant Jörg Meier ist immer mitten drin im Übungsgeschehen und freut sich über die tägliche Leistungssteigerung seiner Soldatinnen und Soldaten.

Bundeswehr/Ludwig
Soldaten üben das Werfen der Nebelgranaten.

Beim Schießen mit der fernbedienbaren leichten Waffenstation auf geschützten Fahrzeugen, kamen auch Nebelgranaten zum Einsatz, um das Ausweichen zu üben.

Bundeswehr/Heidler
Ein helles Licht in der Dunkelheit.

Signalrakete am Himmel: Übungshighlight war das Nachtschießen.

Bundeswehr/Heidler
Blick durch ein Nachtsichtgerät auf zwei Kameraden.

Mit Hilfe des Nachtsichtgerätes behält man auch im Dunkeln den Überblick.

Bundeswehr/Heidler

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

von  Informationstechnikbataillon 383  E-Mail schreiben
Ein Soldat steht vor einem Monitor und erklärt anderen Lehrgangsteilnehmern etwas

Meldungen aus dem Organisationsbereich CIRCyber- und Informationsraum

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Digitalisierung der Truppe

TokenMP – Innovative Lösung für die Lizenzverwaltung

  • Aktuelles
  • Cyber- & Informationsraum
  • Euskirchen
Inmitten der Gesellschaft

Öffentliches Gelöbnis in Dillingen

  • Selbstverständnis und Tradition
  • Cyber- & Informationsraum
  • Dillingen an der Donau
Kriegsgräberfürsorge

Ganz bewusst gedenken

  • Selbstverständnis und Tradition
  • Cyber- & Informationsraum
  • Frankreich
Edelweißtag multinational

Vom Murnauer Rathaus auf die Stepbergalm

  • Multinationalität
  • Cyber- & Informationsraum
  • Murnau am Staffelsee
Aufstellung ZDigBwZentrum Digitalisierung der Bundeswehr

ZDigBwZentrum Digitalisierung der Bundeswehr – ein wichtiger Baustein zur Digitalisierung

  • Digitalisierung
  • Cyber- & Informationsraum
  • Bonn
Aufstellung ZDigBwZentrum Digitalisierung der Bundeswehr

Zentrum Digitalisierung der Bundeswehr aufgestellt

  • Digitalisierung
  • Cyber- & Informationsraum
  • Bonn
Facheinsatzübung Proud Humboldt

Geoinformationen im LV/BVLandes- und Bündnisverteidigung Szenario

  • Landes- und Bündnisverteidigung
  • Cyber- & Informationsraum
  • Euskirchen
ITInformationstechnik-Unterstützung

Konzentration auf die Kernaufgabe – ITInformationstechnik-Unterstützung in Niamey

  • Einsatz
  • Cyber- & Informationsraum
  • Niamey
Cyber Community

Cyber-Reserve denkt voraus – Workshop der PCCBw

  • Reserve
  • Cyber- & Informationsraum
  • München
Reserve übt multinational

Cyber Phoenix – die Abwehr von Angriffen trainieren

  • Reserve
  • Cyber- & Informationsraum
  • München

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.