Cyber- und Informationsraum
2. Dienstliche Veranstaltung zur Information

Zivile Führungskräfte informieren sich im CIRCyber- und Informationsraum

Zivile Führungskräfte informieren sich im CIRCyber- und Informationsraum

  • Bundeswehr und Gesellschaft
  • Cyber- & Informationsraum
Datum:
Ort:
Flensburg
Lesedauer:
4 MIN

Die Angehörigen des Organisationsbereichs Cyber- und Informationsraum (CIRCyber- und Informationsraum) sind in der Bundeswehr gesamtverantwortlich für die Dimension CIRCyber- und Informationsraum. Von ihren speziellen Aufgaben in und für die Bundeswehr konnten sich 20 zivile Führungskräfte aus Politik, Wirtschaft und Forschung vom 8. bis 14. Mai während der 2. Dienstlichen Veranstaltung zur Information (InfoDVag) des CIRCyber- und Informationsraum einen tieferen Einblick verschaffen. 

Eine Soldatin hält eine Pistole in der Hand

Auch die sichere Handhabung der Pistole P8 stand auf der Ausbildungsplanung

Bundeswehr/Jan Reumann

„Bei der InfoDVag geht es vor allem darum, die hochrangigen Teilnehmern den Dienstbetrieb der Bundeswehr und insbesondere des Organisationsbereichs CIRCyber- und Informationsraum hautnah erleben zu lassen und ihnen den Mehrwert des jüngsten militärischen Organisationsbereichs für die Bundeswehr und den Staat aufzuzeigen“, so einer der Organisatoren der Veranstaltung. Und weiter: „Auf persönliche Einladung des Inspekteurs CIRCyber- und Informationsraum, Vizeadmiral Dr. Thomas Daum, erhalten die Teilnehmer durch eine Ernennungsverfügung der Bundesministerin der Verteidigung für die Dauer des Lehrgangs den Dienstgrad eines Oberleutnants der Reserve und durchlaufen ein umfangreiches und informatives Programm.“

Eng getaktetes Programm

Soldaten sind zum Gelöbnis angetreten

Vor dem Glücksburger Schloss fand das bewegende Feierliche Gelöbnis statt

Bundeswehr/Koberg

Die 2. InfoDVag CIRCyber- und Informationsraum fand an der Schule für Strategische Aufklärung der Bundeswehr in Flensburg statt. Vor Ort wurde den Teilnehmenden ein umfassendes und eng getaktetes Programm präsentiert. Nach einem ersten Kennenlernen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer startete der Ausbildungstag mit der Einkleidung und einer kleinen Einheit Formalausbildung. Highlight des Tages für die Teilnehmenden war das feierliche Gelöbnis vor der Kulisse des Glücksburger Schlosses. „Neben dem stimmungsvollen Gottesdienst haben vor allem das Antreten der Ehrenformation und die musikalische Begleitung durch das Marinemusikkorps für uns dieses Gelöbnis zu einem einzigartig beeindruckenden und eindrucksvollen Erlebnis gemacht“, so einer der Teilnehmer. „Ein sehr bewegender Start in eine Woche voller interessanter Einblicke in die Fähigkeiten des Organisationsbereichs CIRCyber- und Informationsraum.“

Umfangreiche Informationen

Der Organisationsbereich CIRCyber- und Informationsraum hat in der Bundeswehr den Auftrag, die Dimension CIRCyber- und Informationsraum ganzheitlich zu denken, die Digitalisierung der gesamten Bundeswehr voranzutreiben und CIRCyber- und Informationsraum-Operationen aus einer Hand zu planen und durchzuführen. Darunter fallen auch die Aufgaben, den Schutz und Betrieb der ITInformationstechnik-Systeme der Bundeswehr zu gewährleisten, das Aufklären und Wirken im Cyber- und Informationsraum und die Unterstützung für alle Bereiche der Bundeswehr mit Geoinformationen. All diese verschiedenen Aufgaben wurden den Teilnehmenden von mehreren Kommandeuren der verantwortlichen Dienststellen in Vorträgen vorgestellt und erläutert. Der Inspekteur CIRCyber- und Informationsraum, Vizeadmiral Dr. Thomas Daum, stellte dabei die Entwicklung der neuen Organisationsstruktur des Organisationsbereichs CIRCyber- und Informationsraum vor. Mit CIRCyber- und Informationsraum 2.0 wird insbesondere der Dimensionsgedanke des Organisationsbereichs CIRCyber- und Informationsraum umgesetzt und das integrierte Zusammenarbeiten gefördert.

Von der Theorie zur Praxis

Ein Soldat arbeitet am PC und wertet Unterlagen aus.

Aus umfangreichen Informationen muss ein valides Lagebild ausgearbeitet werden

Bundeswehr/Sonja Broschinsky

Von der Waffen- und Schießausbildung bis hin zur Vorstellung von Großgeräten der Bundeswehr – neben den umfangreichen theoretischen Hintergrundinformationen und Einblicken galt es für die Teilnehmenden der 2. InfoDVag CIRCyber- und Informationsraum vor allem darum, die Bundeswehr und den Organisationsbereich CIRCyber- und Informationsraum auch aktiv zu erfahren. Dabei konnten insbesondere die Geräte des Organisationsbereichs CIRCyber- und Informationsraum, wie zum Beispiel Mobile Übertragungssysteme, ITInformationstechnik-Systeme und mobile Gefechtsstände genauer erlebt werden. Insbesondere durften sich die Teilnehmenden bei der Erstellung eines validen Lagebildes ausprobieren. Dazu bekamen sie täglich in einem Briefing Informationen zu einer fiktiven Krisensituation, die es dann galt, auszuwerten und zu einem umfassenden Lagebild zu verdichten. „Ein äußerst spannender Auftrag, der uns vor allem vor Augen geführt hat, wie umfangreich die Flut an Informationen ist, aus der dann die relevanten Informationen gefiltert werden müssen.

Positives Fazit

„Als einen besonderen Gewinn empfanden wir die zahlreichen Gespräche mit Soldatinnen und Soldaten aller Dienstgradgruppen“, so einer der Teilnehmenden. „Gerade in diesen Diskussionen haben wir einen wirklichen Einblick in die herausfordernden Tätigkeiten der Soldatinnen und Soldaten erhalten – authentisch und verständlich.“ Die Veranstaltung ist aber nicht nur ein Gewinn für die Teilnehmenden. Auch dem Organisationsbereich CIRCyber- und Informationsraum bringt sie Vorteile, wie die gezielte Vernetzung mit wichtigen Multiplikatoren. Weiterhin trägt sie zu einem besseren Verständnis bei den Teilnehmenden für die Bundeswehr bei – Grundlage für erfolgreiches Zusammenarbeiten. „Nach der ersten InfoDVag CIRCyber- und Informationsraum im Jahr 2019 an der Schule Informationstechnik der Bundeswehr in Pöcking, haben wir auch dieses Jahr an der Ostsee einen bleibenden Eindruck vom Organisationsbereich Cyber- und Informationsraum vermitteln können“, so Oberstleutnant Peter Jost, Mitglied des Organisationsteams. Um diese Eindrücke zu festigen und das Netzwerk weiter zu verstetigen, wird an der Einrichtung eines Alumni-Netzwerk gearbeitet.

von  PIZ CIR  E-Mail schreiben

Impressionen

Mehr zum Thema

Meldungen aus dem Organisationsbereich CIRCyber- und Informationsraum

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sicherheitsarchitektur stärken

CIDCCCyber and Information Domain Coordination Centre – europäische Sicherheitsarchitektur stärken

  • Multinationalität
  • Cyber- & Informationsraum
  • Belgien
Gesellschaftliches Engagement

„Weihnachten im Schuhkarton“ – Murnauer ITInformationstechnik-Bataillon hilft mit

  • Bundeswehr und Gesellschaft
  • Cyber- & Informationsraum
  • Murnau am Staffelsee
Multinationale Zusammenarbeit

ITInformationstechnik-Bataillon 293 bringt Patenschaft auf ein neues Level

  • Multinationalität
  • Cyber- & Informationsraum
  • Murnau am Staffelsee
Multinationale Zusammenarbeit

Gründung des Baltic Cyber Commanders Forum

  • Multinationalität
  • Cyber- & Informationsraum
  • Estland
Internationaler Wettkampf

Murnauer ITInformationstechnik-Spezialisten siegen bei Militärwettkampf

  • Ausbildung
  • Cyber- & Informationsraum
  • Großbritannien
LV/BVLandes- und Bündnisverteidigung üben

Starker Mercator

  • Landes- und Bündnisverteidigung
  • Cyber- & Informationsraum
  • Euskirchen
Künstliche Intellligenz

Das KIkünstliche Intelligenz-Labor - eine explorative Lern- und Entwicklungsumgebung

  • Digitalisierung
  • Cyber- & Informationsraum
  • Nienburg
Künstliche Intelligenz

Im Interview: Zugführer Oberleutnant Yannick Z.

  • Digitalisierung
  • Cyber- & Informationsraum
  • Nienburg
Künstliche Intelligenz

Voice Activity Detector - Zwischen Anwender und Entwickler

  • Digitalisierung
  • Cyber- & Informationsraum
  • Nienburg
Künstliche Intelligenz

Dashboard statt Meldeblock

  • Digitalisierung
  • Cyber- & Informationsraum
  • Nienburg

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.