Luftwaffe

Atemberaubende Flugvorführungen, Eurofighter zum Anfassen, innovative Technologien, die Möglichkeit, interessante Arbeitgeber kennenzulernen: Das alles und noch viel mehr ist die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILAInternationale Luft- und Raumfahrtausstellung Berlin. 2024 ist wieder ein ILAInternationale Luft- und Raumfahrtausstellung-Jahr und die Bundeswehr erneut der größte Einzelaussteller.

Eine Menschenmenge bewegt sich zwischen mehreren Flugzeugen

Alle zwei Jahre öffnet die Messe ihre Tore, Hallen und Hangars. 2022 besuchten rund 72.500 Luftfahrtbegeisterte die ILAInternationale Luft- und Raumfahrtausstellung Berlin, bei der sich 550 Aussteller aus 80 Ländern präsentierten.

Bundeswehr/Jane Schmidt

„Pioneering Aerospace“ ist seit 2022 der zusätzliche Claim der Messe, die sich auch in diesem Jahr in den Bereichen Aviation, Space, Defence & Support, Advanced Air Mobility und Supplier präsentiert. Hier kommen internationale Industrie, Politik, Streitkräfte und Wissenschaft zusammen, um sich über die aktuellen Themen der Branche auszutauschen.

Die wichtigsten Fakten zur ILAInternationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2024

  • In diesem Jahr findet die ILAInternationale Luft- und Raumfahrtausstellung vom 5. bis zum 9. Juni statt. 

  • Vom 5. bis 7. Juni ist die Messe Fachbesuchern vorbehalten.

  • Die Publikumstage sind der 8. und 9. Juni. 

  • Geöffnet ist die Messe täglich von 10 bis 18 Uhr.

Seit 2012 ist das damals neu eröffnete Berlin ExpoCenter Airport das Veranstaltungsgelände der ILAInternationale Luft- und Raumfahrtausstellung. Es liegt direkt neben dem Flughafen Berlin-Brandenburg.

Tickets für die ILAInternationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2024 sind ausschließlich online erhältlich. Sie werden seit Anfang März auf der ILAInternationale Luft- und Raumfahrtausstellung-Website und in der App verkauft.

Als größter Einzelaussteller auf der ILAInternationale Luft- und Raumfahrtausstellung ist die Bundeswehr mit vielen ihrer Teilstreitkräfte, unter anderem Luftwaffe, Marine, Heer und Sanität vertreten.

Alle Luftfahrzeuge, Drohnen, Luftverteidigungssysteme, Simulatoren und anderes Gerät, die die Bundeswehr in diesem Jahr ausstellt, sind an folgenden Punkten des ILAInternationale Luft- und Raumfahrtausstellung-Geländes zu finden: in der Halle 3, im Hangar, auf dem Static Display und im neuen Defence Park. 

Mit dabei sind natürlich Eurofighter, Tornado und A400M, NHNATO-Helicopter-90 und EC 135, Tiger, PatriotPhased Array Tracking Radar to Intercept on Target, das Flugabwehrsystem IRIS-TInfra-Red Imaging System – Tail/Thrust Vector controlled SLM sowie die neue Drohne „Grille“ für den Verwundetentransport.

Ein rundes Signet zeigt Icons der Bundeswehr-Bereiche. Außen steht: Eine Bundeswehr/Team ILA 2024.

Die Bundeswehr-Bereiche auf einem Patch. Außen: Cyber- und Informationsraum, Heer, Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung, Sanitätsdienst, Marine, Streitkräftebasis, Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen, Luftwaffe. Mitte: Personal.

Bundeswehr

 

Die ILAInternationale Luft- und Raumfahrtausstellung gibt es jetzt seit 115 Jahren. 1909, als die erste Internationale Luftschifffahrt-Ausstellung in Frankfurt am Main stattfand, dauerte sie 100 Tage. 500 Aussteller zeigten Luftschiffe, Flugzeuge und Ballone. 1912 zog sie als Allgemeine Luftfahrtausstellung (ALA) nach Berlin an den Zoo um. Hier fand sie noch zweimal statt, dann pausierte sie bis 1957.

Ab da war sie für über 30 Jahre in Hannover zu Hause, erst als Internationale Reiseflugzeugschau und Deutsche Luftfahrtschau, ab 1978 dann mit ihrem Traditionsnamen: ILAInternationale Luft- und Raumfahrtausstellung.

Seit 1992 ist die ILAInternationale Luft- und Raumfahrtausstellung zurück in Berlin und zieht alle zwei Jahre Flugbegeisterte aus aller Welt an.

Aktuelles

Anreise

Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen

Und so war die ILAInternationale Luft- und Raumfahrtausstellung vor zwei Jahren