Bildung an Bundeswehrfachschulen

Bundeswehrfachschulen sind bundeseigene Bildungseinrichtungen des zweiten Bildungswegs.

Ein modernes Gebäude aus Glas und Beton von außen.
BiZBw/ Patrick Kunz

Bundeswehrfachschulen qualifizieren nach Dienstzeitende

Soldatinnen und Soldaten auf Zeit können nach ihrem aktiven Dienst an schulischen und beruflichen Lehrgängen der Bundeswehrfachschulen teilnehmen. An bundesweit zehn Bundeswehrfachschulen werden sie von qualifizierten zivilen Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet.


In nur einem Jahr können Sie bundesweit anerkannte Schulabschlüsse wie die Mittlere Reife oder die Fachhochschulreife in den Fachrichtungen Sozialpädagogik, Technik oder Wirtschaft erwerben. Die Bundeswehrfachschulen bieten auch Studienvorbereitungskurse vor Aufnahme eines Studiums an. Berufliche Abschlüsse zu staatlich anerkannten Erzieherinnen und Erziehern oder zur Kauffrau und zum Kaufmann für Büromanagement gehören zum ständigen Bildungsangebot der Bundeswehrfachschulen.

Eine Frau erklärt zwei Männern etwas anhand einer digitalen Tafel.

An den Bundeswehrfachschulen wird anhand moderner Medien Wissen vermittelt.

BiZBw/ Patrick Kunz

An ausgewählten Bundeswehrfachschulen gibt es weitere berufsbildende Lehrgänge, wie zum Beispiel die Ausbildung zur Fachinformatikerin und zum Fachinformatiker für die Fachrichtung Systemintegration. Zusätzlich bieten die Bundeswehrfachschulen die Fortbildung zur Wirtschaftsfachwirtin und zum Wirtschaftsfachwirt an.


Darüber hinaus bieten die Bundeswehrfachschulen Qualifikationen für aktive Soldatinnen und Soldaten zur Unterstützung bei der eigenen Laufbahnausbildung, beispielsweise in der Laufbahn der Mannschaften oder bei einem Laufbahnwechsel zum Beispiel von der Laufbahn der Mannschaften in die Laufbahn der Unteroffiziere an.


Drei Soldatinnen sitzen an einem Tisch.

Der Unterricht an den Bundeswehrfachschulen findet auch in Gruppenarbeit statt.

Bundeswehr/Sebastian Wilke

Rechtliche Grundlagen

Soldatinnen und Soldaten haben nach dem zweiten Teil des Soldatenversorgungsgesetzes Anspruch auf Berufsförderung und Dienstzeitversorgung.
Der Anspruch auf Förderung von schulischer und beruflicher Bildung ist in § 5 SVG festgelegt.
Der Umfang des Rechtsanspruchs ist unterschiedlich und richtet sich nach der individuellen Verpflichtungszeit.
Der Erwerb von zivilberuflich anerkannten Abschlüssen im Rahmen der Zivilberuflichen Aus- und Weiterbildung, der Erwerb der Fahrerlaubnis, des Hauptschulabschlusses, eines Hochschulabschlusses auf Kosten des Bundes etc. kann den Gesamtanspruch auf schulische und berufliche Bildung mindern. Eine Beratung durch den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr ist Voraussetzung für den Besuch einer Bundeswehrfachschule.

Mehrere Schreibutensilien liegen auf einem Tisch.

An der Bundeswehrfachschule werden durchaus noch handschriftliche Notizen gemacht.

Bundeswehr

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des „Antrages zur Teilnahme am Unterricht der Bundeswehrfachschule“ (Fachschulbogen).
Der Besuch einer Bundeswehrfachschule setzt zwingend eine vorherige Beratung durch den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr voraus. Interessierte Soldatinnen und Soldaten sollten sich zunächst an die Förderungsberaterin bzw. den Förderungsberater ihres Standortes wenden, um den individuellen Anspruch und Förderungsbedarf abzuklären.
Bei der Einplanung in die Lehrgänge an den BwFachS werden weitestgehend die individuellen Wünsche der Teilnehmer berücksichtigt.
Die Einrichtung der Lehrgänge hängen von der Anzahl der eingehenden Anträge sowie der Kapazität der jeweiligen BwFachS ab.
Über eine Teilnahme an beruflichen Bildungsmaßnahmen, die im Rahmen der Zivilberuflichen Aus- und Fortbildung besucht werden können, entscheidet die personalbearbeitende Dienststelle.

von Constanze Güßgen
Eine Deutschlandkarte mit den Standorten der Bundeswehrfachschulen.
Eine Deutschlandkarte mit den Standorten der Bundeswehrfachschulen.
EinMann unterrichtet eine Klasse.

Bildungsangebot

Die folgenden Lehrgänge werden mit Ausnahme der berufsbildenden Lehrgänge Erzieherausbildung und Kaufmann für Büromanagement und einigen Studienkursen an allen zehn Bundeswehrfachschulen durchgeführt, sofern genügend Anmeldungen vorliegen. Die Lehrgänge beginnen jeweils im Januar und im Juni eines jeden Jahres.

Downloads

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Bildung im PDF-Format als Download.

Ansprechstellen

Post- und Besucheranschrift:

Weitere Themen