Die Kommission tagte im Kloster Himmerod in der Eifel

Die Kommission tagte im Kloster Himmerod in der Eifel

Datum:
Lesedauer:
0 MIN

Zwischen dem 6. und 9. Oktober 1950 trafen im Eifelkloster Himmerod 15 ehemalige Offiziere der Wehrmacht zusammen, um im Auftrag von Kanzler Adenauer die Aufstellung westdeutscher Streitkräfte zu diskutieren. Abschließend fassten sie ihre Ergebnisse in der „Denkschrift über die Aufstellung eines deutschen Kontingents im Rahmen einer internationalen Streitmacht zur Verteidigung Mitteleuropas“ zusammen. Diese sogenannte „Himmeroder Denkschrift“ war die Blaupause, an der sich der Aufbau der späteren Bundeswehr orientierte.