Veranstaltungsbericht

Faszination Airport

Faszination Airport

  • Familienbetreuung
  • Betreuung und Fürsorge
Datum:
Ort:
Bogen
Lesedauer:
2 MIN

Die Feuerwehr des Flughafens München ist seit 1949 eine anerkannte Werkfeuerwehr und eine der größten Werkfeuerwehren in Bayern. Die kompetenten und schnellen Frauen und Männer der Flughafenfeuerwehr sind in zwei Wachabteilungen aufgeteilt und verrichten Ihren Dienst auf den beiden Feuerwachen des Flughafens.

Die Veranstaltungsteilnehmer waren beeindruckt von den Löschfahrzeugen.

Endlich war es am Samstag, den 21.05.2022, soweit: Das FBZFamilienbetreuungszentrum Bogen besuchte den Flughafen München und nahm an einer speziellen Feuerwehr-Tour teil.

Bundeswehr/FBZ Bogen

Nachdem wir den Sicherheitscheck hinter uns gebracht hatten, wurde uns definitiv bewusst, dass wir es mit einer anderen Dimension von Feuerwehr zu tun haben werden. Von einem Bus, von dem man normalerweise zum Flugzeug gebracht wird, wurden wir abgeholt. Unser Weg zur Feuerwache führte uns über viele Bereiche des riesigen Flughafens, wie z. B. den großen Wartungshallen, den Stellplätzen der Flugzeuge, wo wir die größten Passagierflugzeuge aus nächster Nähe sahen, oder dem Terminal für Privatmaschinen und vielen großen Baustellen. Alles wurden von einem Tour-Guide kommentiert und erklärt.

Seit Kindertagen ein absoluter Berufswunsch

An der Feuerwehrwache angekommen, ging es endlich in die heiligen Hallen der Flughafenfeuerwehr. Überwältigt von den gewaltigen Dimensionen am Flughafen, lauschten wir dem informativen Vortrag eines Feuerwehrmanns. Interessant ist dabei vor allem gewesen, dass die Feuerwehr in maximal 180 Sekunden ein in Notlage befindliches Flugzeug nach der Landung erreichen muss. Um das gewährleisten zu können, haben die Flughafenlöschfahrzeuge eine Leistung von 1.450 PSPferdestärken und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h.

Der weitere Brandschutz am Flughafen München wird ebenfalls durch die Flughafenfeuerwehr sichergestellt. Verschiedene Feuerwehrfahrzeuge werden je nach Einsatzlage zum Beispiel mit einer Drehleiter mit Rettungskorb, mit Rettungstreppe speziell für Flugzeuge oder einem Rüstwagen, der über umfangreiches Werkzeug und Spezialgerät verfügt, eingesetzt. Sobald einer der tausenden Rauchmelder auf dem Flughafen-Campus anspringt, öffnen sich die Tore der Fahrzeughalle schlagartig, die Feuerwehrleute sausen an den Rutschstangen in die Halle, springen in Stiefel und Hosen, die einsatzbereit auf dem Boden neben Fahrzeugen liegen, klettern in die Feuerwehrfahrzeuge und los geht’s zum Einsatzort.

Mit einem großen Dankeschön an die Flughafenfeuerwehr München kehrten wir zum Bus zurück, wo die Angehörigen der Soldatinnen und Soldaten die Möglichkeit hatten, sich bei herrlichstem Wetter an selbstgebackenem Kuchen und Kaffee zu erfreuen. Jeder genoss die letzten wärmenden Sonnenstrahlen, bevor es wieder zurück nach Bogen ging.

von Evi  Kraus

Bildergalerie Flughafenfeuerwehr München