Historisches für die Großen, Tierisches für die Kleinen

Historisches für die Großen, Tierisches für die Kleinen

  • Familienbetreuung
  • Betreuung und Fürsorge
Datum:
Ort:
Euskirchen
Lesedauer:
2 MIN

Dieses Mal wählte das Familienbetreuungszentrum Euskirchen (FBZFamilienbetreuungszentrum) ein historisches Ausflugsziel inmitten des Nationalparks Eifel. Für die Angehörigen der Einsatzsoldatinnen und Einsatzsoldaten ging es in die Dokumentationsstätte Ordensburg Vogelsang.

Leiter FBZ steht inmitten der Angehörigen vor der Informationsleinwand.

Vorstellung der Familienbetreuung und des weiteren Tagesablaufs durch den Leiter des FBZFamilienbetreuungszentrum Euskirchen.

Bundeswehr/FBZ Euskirchen

Die Anlage diente zur Zeit des Nationalsozialismus als Ausbildungsstätte des zukünftigen Führungspersonals (Kader) und ist heute nicht nur wegen ihrer Geschichte, sondern auch wegen der attraktiven Lage und unzähligen Sportmöglichkeiten gut besucht. Mittlerweile bietet man hier auch fußmüden Wandersleuten eine Möglichkeit der Übernachtung. Weiterhin haben einige Hilfsorganisationen, unter anderem eine Gruppierung des Naturschutzbundes (NABU) und die Rotkreuz-Akademie Vogelsang, hier einen Standort gefunden.

Natürlich startete der Tag mit der Begrüßung durch  den Leiter des FBZFamilienbetreuungszentrum Euskirchen, Oberstabsfeldwebel Oliver Minwegen, im Vortragsraum der ehemaligen NSNationalsozialismus-Ordensburg Vogelsang. Erst stellte er die Familienbetreuungsorganisation (FBO) vor, dann wurden viele Fragen beantwortet und kleinere Sorgen und Nöte genommen. Anschließend hatte der eingeladene Netzwerkspartner des Bundeswehrsozialwerks, Sascha Figorski, die Gelegenheit sich vorzustellen. Dank der finanziellen Unterstützung des Bundeswehrsozialwerks konnte die Veranstaltung wieder an diesem geschichtsträchtigen und erlebnisreichen Ort stattfinden. Mit einem eindrucksvollen Vortrag wurde die Arbeit des Bundeswehrsozialwerks den Zuhörern nähergebracht. Figorski erläuterte die Wichtigkeit und den Einsatz der vielen ehrenamtlichen Betreuer bei Freizeitaktivitäten für Menschen mit Behinderungen und gab der Thematik ein Gesicht. Vor dem Hintergrund, dass zur damaligen aktiven Zeit der ehemaligen NSNationalsozialismus-Ordensburg Vogelsang Menschen mit Behinderungen verachtet wurden, waren die Informationen besonders spannend. Mehr über diesen Netztwerkpartner finden sie unter http://www.bundeswehr-sozialwerk.de/.

Zum Mittagessen gab‘s italienische Pasta

Leute stehen an langem Tisch und bekommen die leckere Pasta serviert.

Bei Pasta konnten sich die Teilnehmer ausreichend für die anstehenden Führungen auf dem Gelände der Ordensburg Vogelsang stärken.

Bundeswehr/FBZ Euskirchen

Zu „Verdauen“ gab es dann nicht nur viele Informationen, sondern auch leckere Pasta. Beim gemeinsamen Mittagessen hatten die Angehörigen genügend Zeit für weitere gute Gespräche und einen regen Erfahrungsaustausch untereinander. Hierbei stand natürlich auch das fachlich versierte Team des FBZFamilienbetreuungszentrum Euskirchen für Gespräche bereit.

Tierisches Vergnügen

Mädchen mit Fuchspelz auf dem Kopf.

Ganz schön warm so ein Fuchspelz. Die Ranger vermitteln empathisch und souverän Fauna und Flora im Nationalpark Eifel.

Bundeswehr/FBZ Euskirchen

Weiter ging es mit zwei Erlebnisführungen mit unterschiedlichen Themen: Die Führung zur Geschichte der Ordensburg, welche auch wegen Ihres Ausbildungsauftrags als „Täterort“ betitelt wird, führte unter anderem in die „Burgschänke“ und das ehemalige belgische Truppenkino aus den 50er-Jahren, wo auch heute noch Veranstaltungen stattfinden. Der Begriff Ordensburg kommt übrigens von dem mittelalterlichen Wort Deutschordensburgen, was eine Mischung aus Kaserne, Burg und Kloster war.

Die „Wildnis(t)räume“, eine umfangreiche Indoor-Führung für unsere kleinen Gäste, zeigte die Vielfalt von Fauna und Flora in der Eifellandschaft und vermittelte unglaubliches an Informationen und anschaubares Material rund um die Tier- und Pflanzenwelt im Nationalpark Eifel. Ganz viel Spaß hatten die Kleinsten der Teilnehmer bei dieser Führung und konnten vieles selbst ausprobieren. Viele zahlreiche Fragen an den Ranger wurden wissenshungrig gestellt, die dieser mit Geduld und ordentlichem Fachwissen der Kinderschar beantworten konnte.

Auf ein baldiges Wiedersehen hoffen alle Beteiligten

Alle Teilnehmer stehen zusammen und schauen in die Kamera für ein Foto.

Das etwas andere Gruppenbild in der vorherrschenden Pandemiezeit, aber das tat der Laune der Teilnehmer keinen Abbruch.

Bundeswehr/FBZ Euskirchen

Nach Beendigung der Führungen ging für die Teilnehmer ein sehr schöner, erlebnisreicher und informativer Veranstaltungstag zu Ende. Einige der Angehörigen ließen bei einem abschließendem Gespräch - vor der Heimreise - die vielen Informationen und Eindrücke der Führungen Revue passieren. Wir freuen uns auf das nächste Treffen!

von  FBZ Euskirchen

Bildergalerie

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Flyer und Broschüren auf einem Tisch

Auch immer dabei die Vielzahl an Flyern und Broschüren rund um Einsatz und Familie zum Mitnehmen und Nachlesen für zu Hause.

Ein Tisch mit Flyern und Heften zum Mitnehmen für Gäste.

Erzieherinnen basteln mit Kindern

Liebevoll kümmerten sich wieder unsere Erzieherinnen um unsere kleinen Gäste mit Bastelarbeiten, Vorlesegeschichten und Gesellschaftsspielen.

Vier Kinder sitzen um einen Tisch und basteln mit Erzieherinnen.

Kinder streicheln ein Eichhörnchen

Nicht nur mit den Augen gucken, sondern hier durfte man auch mal anfassen. Schön weich so ein Eichhörnchenfell.

Kinder streicheln ein ausgestopftes Eichhörnchen.

Mehrere Kinder vor Schautafeln

Globale Entwicklung verständlich erklärt, auch schon für die Jüngsten sehr interessant.

Fünf Kinder stehen vor Schautafeln und bekommen von einem Ranger die Tier- und Pflanzenwelt im Nationalpark Eifel erklärt.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Mehr Lesen