Willkommen in der Reckenfestung

Willkommen in der Reckenfestung

  • Aktuelles
  • Familienbetreuung
Datum:
Ort:
Hannover
Lesedauer:
1 MIN

Recken rocken - in ausverkauftem Stadion fieberten die Gäste des FBZ mit den Hannoveraner Recken in einem Spiel, dass an Spannung und Stimmung kaum zu überbieten war.

Die ausverkaufte TUI Arena mit den Handballspielern auf dem Spielfeld.

Große Erwartungen in der TUI Arena

Gerrit Scheppe

Erste Handballbundesliga und ausverkaufte TUI – Arena, das weckte große Erwartungen an die Märzveranstaltung des FBZ Hannover.

Die Spiele vor dem Spiel
Im Spielzimmer gibt ein großer Junge seiner jungen Spielgefährtin Tipps beim ausmalen.

Basteln und Spielen

Annika Thomassik

Zur Mittagsstunde öffnete das FBZ Hannover seine Türen und etwa 110 Angehörige rückten in den Filmsaal der Kurt-Schumacher-Kaserne ein.
Der Leiter Oberstabsfeldwebel Weiß begrüßte die Gäste und informierte über das Tagesprogramm.
Zu Kaffee und Kuchen, hielt der Stabtsbootsmann Scheppe im Anschluss den Vortrag zur derzeitigen Situation in den Einsatzgebieten, während die Kinder gemeinsam mit den Erzieherinnen bastelten und spielten.

Aktion „Recken verbinden“
Ivan Martinović begrüßt die Angehörigen von Einsatzsoldaten

Abklatschen mit „Marta“

Gerrit Scheppe

Schon kurze Zeit später hieß es „aufsitzen“, die Busse standen zur Abfahrt bereit.
Die Gäste des FBZ sollten etwas früher als die anderen Zuschauer in der Handball Arena sein, da es noch einen Termin mit den Recken gab. Der Spieler des TSV Hannover Burgdorf Ivan „Marta“ Martinović begrüßte die Gäste des FBZ und stand für Fragen zur Verfügung.

„…die Spiele mögen beginnen“
Die Fans vom TSV stehen bis zum ersten Tor der Recken.

…Steht auf, wenn ihr Recken seid…

Gerrit Scheppe

Kurz vor 16 Uhr ging das Getrommel dann aber richtig los. Mit Feuer- und Lichtshow wurde die Stimmung der Zuschauer angeheizt und die ganze Arena fieberte dem Anpfiff und dem ersten Tor entgegen.

Die Reckenfestung hielt nicht stand
Die Gäste des FBZ gemeinsam mit Hektor, dem Maskottchen des TSV zum Gruppenfoto.

Danke Hektor

Gerrit Scheppe