Betreuung

Die Magie Asiens heimatnah

Die Magie Asiens heimatnah

  • Familienbetreuung
  • Betreuung und Fürsorge
Datum:
Ort:
Kümmersbruck
Lesedauer:
2 MIN

Der Nepal Himalaya Park ist ein magischer Ort, an dem Kultur und Natur eins sind. Ein wundervolles Fleckchen Erde des Friedens und der Harmonie ließ die Gäste des Familienbetreuungszentrums Kümmersbruck für ein paar Stunden in eine andere Welt eintauchen.

Ein weißer nepalesischer Tempel, an seiner Spitze sind nach allen Richtungen Fähnchen ausgerichtet.

Gerade im Nepal Himalaya Park eingetroffen, erhebt sich ein faszinierender nepalesischer 'Tempel, dessen Wirkung auf gleich drei Besucher sichtbar wurde

Bundeswehr/Frischmann

In herzlicher Sommerlaune begrüßten wir unsere Gäste, die Vorfreude war nicht nur bei uns, sondern durchweg spürbar und passte zum guten Wetter. Nach Informationsvortrag und Mittagessen hieß es Aufsitzen und dann ging es endlich los zum Nepal Himalaya Park bei Regensburg.

Im Garten der Glückseligkeit

Der Nepal-Tempel, der einst die Expo schmückte, fand schließlich seine neue Heimat in Bayern. Der Pavillon steht als Symbol für Frieden, Harmonie und Toleranz. 800 Familien haben drei Jahre lang in liebevoller Kleinarbeit daran gearbeitet. Auch der Park rundherum ist ein wahrer Augenschmaus für alle Naturfreunde. Soweit unsere Blicke reichten, überall gab es wunderschöne Natur, seltene und bekannte Pflanzen zu sehen.

Zwei Frauen halten sich an den Händen und gehen über Steine im Wasser.

Kein Weg ist zu schwer, mit einem Freund an der Seite

Bundeswehr/Frischmann

Auf dem neun Hektar großen Gelände wachsen tausende Pflanzenarten. Immer dabei das Element Wasser. Ob getupfte Koikarpfen oder andere Lebewesen, es gibt an jeder Ecke Spannendes zu entdecken. Wir passierten verschiedenste Brücken. Es sind richtige Kunstwerke, die hier mit großer Handwerkskunst entstanden sind.

Menschen stehen auf einer Hängebrücke im Grünen, kleine bunte Fähnchen flattern über ihnen.

Alles im Leben ist eine Brücke: Gräben durch Brücken überwinden. Da musste man schon schwindelfrei sein, um da drüber zu gehen.

Bundeswehr/Frischmann

„Gemeinsam sind wir mutig genug über die wackelige Hängebrücke zu gehen“, sagte eine ehrenamtliche Mitarbeiterin unseres Teams. Es ist schön, liebe Angehörige, dass wir mit Ihnen den gemeinsamen Weg des Auslandseinsatzes gehen dürfen. Das Familienbetreuungszentrum möchte für Sie alle eine Brücke sein. Die Umgebung zog uns in ihren Bann, wohlduftende Gerüche umschmeichelten unsere Nasen. Leises Wasserplätschern sowie in der ferne klingende Windspiele machten unseren Tag perfekt. „Wenn ich im Garten bin, vergesse ich alle Sorgen, da bin ich glücklich“, erzählte uns die Mutter eines Soldaten.

Danke, liebe Gäste, dass Sie unsere Veranstaltung besucht haben. Wir hoffen, Sie fühlen sich entschleunigt und nehmen die Energie und Harmonie dieses gemeinsamen Tages mit in Ihren Alltag. Alles Gute für unsere Familien, die leider krankheitsbedingt absagen mussten. Wir sehen uns hoffentlich bei der nächsten Veranstaltung. Freuen Sie sich schon jetzt auf jede Menge reizende Tiere. Denn eine Welt ohne Tiere ist wie ein Himmel ohne Sterne.

von  FBZ Kümmersbruck

Bildergalerie