Betreuung

Museum aktiv erleben im Magic Bavaria

Museum aktiv erleben im Magic Bavaria

Datum:
Ort:
München
Lesedauer:
2 MIN

Ob über den Dächern von München oder ein Ritt auf einer Kuh im bayrischen Alpenland, hier ist alles möglich. Einen spannenden Tag erwarteten unsere Gäste, die Angehörigen von Einsatzsoldatinnen und Soldaten.

Ein Mann steht in einem Spiegeleingang.

Aus einer ganz anderen Sicht betrachten konnte man den stellvertretenden Leiter des Familienbetreuungszentrums, Stabsfeldwebel Stephan D., im Spiegeleingang des Museums

Bundeswehr/Klinkert

Das Ausflugsziel dieser Veranstaltung weckte großes Interesse bei den zu betreuenden Angehörigen. Die Teilnehmerzahl war so hoch, dass wir drei Busse benötigten um unser Ziel zu erreichen. Zuerst jedoch fanden sich alle Teilnehmer bei uns im Familienbetreuungszentrum München ein. Nachdem der organisatorische Teil erledigt war, hielt Stabsfeldwebel Stephan D. einen top aktuellen Vortrag über die Einsätze und Missionen der Bundeswehr und deren Auftrag. Im Zuge dieses Vortrages blieb natürlich genügend Zeit für alle Zuhörer(innen) Fragen zu stellen, die fachkompetent beantwortet wurden. Die Kinder die mit anreisten, wurden von unserem Kinderbetreuungsteam mit verschiedenen Basteleien und Spielen bestens betreut. 

BASTELN FÜR DIE FÜNFTE JAHRESZEIT 

Zwei Kinderbetreuerinnen sitzen mit Kindern an einem Tisch und basteln Faschingsmasken.

Passend zur Faschingszeit bastelten die

Kinder lustige Faschingsmasken

Bundeswehr/Klinkert

Passend zum Fasching wurden Masken gebastelt und Bilder gemalt. Wer darauf keine Lust hatte konnte Spiele spielen oder sich im Jugendraum austoben. Nach Beendigung des Vortrags fuhren wir mit Bussen in die Truppenküche der Ernst-von-Bergmannkaserne. Dort wurden schon alle erwartet, um das vorbereitete Essen zu genießen und Durst und Hunger zu stillen. Die Küche hatte das Thema Fasching bereits aufgegriffen: „Faschingskrapfen als Dessert, wie lecker“, konnte man von so mancher Person hören. Frisch abgefüttert und den Durst gestillt, ging es los. Alle waren sehr neugierig was uns wohl in diesem, absolut neuem Museum erwarten würde. Vergnügen bereitete schon der Eingang der mit seinen Spiegeln, deren Anordnung und den Lichteffekten ein wahres Highlight ist. 

EINMAL WIESNBEDIENUNG 

Zwei Angehörige stehen mit Kunstbierkrügen in einem nachgebauten Oktoberfestausschank.

Kräftemessen war angesagt, wer schaffte die meisten Maß

Bundeswehr/Klinkert

Jetzt machten sich alle auf den Weg zu einer Entdeckungstour. Wie ist es auf dem Oktoberfest als Kellner oder Bedienung zu arbeiten? Mal aus einer anderen Perspektive über den Tellerrand schauen, im Bällebad ausgiebig schwimmen oder in der Disco tanzen, alles war hier möglich. Es wurde ausprobiert und fotografiert, was das Zeug hielt. Alle hatten viel Spaß und haben die Zeit im Museum ausgekostet. Nach dem Museumsbesuch hatten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch die Gelegenheit im angrenzenden Olympiaeinkaufszentrum zu bummeln, shoppen oder einen kleinen Snack zu genießen. So mach Einer(e) kam bepackt mit Einkauftaschen zurück. Jeder hat auch diese Zeit nach seinen Bedürfnissen genossen. Im Anschluss standen die Busse pünktlich parat, damit wir die Rückfahrt zum Familienbetreuungszentrum antreten konnten. Wieder einmal neigte sich ein ereignisreicher Tag, im Rahmen einer Informations- und Betreuungsveranstaltung mit dem Familienbetreuungszentrum dem Ende zu. Es war ein abwechslungsreiches Programm mit Informationen, gutem Essen, Basteln und Spaß und Spiel, für Groß und Klein.  

von Maria Jais

Bildergalerie - Museum aktiv erleben im Magic Bavaria