Erntedankfest mit Taufe in der Balthasar-Neumann-Kaserne

Erntedankfest mit Taufe in der Balthasar-Neumann-Kaserne

  • Katholische Militärseelsorge
  • Gottesdienst
Datum:
Ort:
Veitshöchheim

Beim Erntedankfest in der Balthasar-Neumann-Kaserne Veitshöchheim stand eine Kindertaufe im Mittelpunkt

Im Vorjahr feierte Dr. Andreas Rudiger als neuer katholischer Militärpfarrer von Veitshöchheim und Volkach beim traditionellen Erntedankfest mit anschließender Fahrzeugsegnung in der Balthasar-Neumann-Kaserne liturgisch vor 240 Gästen seinen Einstand in der Öffentlichkeit.

Erntedankfest in der Balthasar-Neumann-Kaserne Veitshöchheim mit musikalischer Begleitung

Erntedankfest in der Balthasar-Neumann-Kaserne Veitshöchheim

Dieter Gürz

Coronabedingt fand dieses Mal jedoch der Erntedankgottesdienst nicht im Veranstaltungssaal des Casinos, sondern auf dem Hubschrauberlandeplatz beim Birkenkreuz, also an dem Ort statt, wo der Gitarre spielende Militärpfarrer von April bis Juli jede Woche einen Corona-Bittgottesdienst zelebrierte.

Der Wettergott meinte es gut mit den etwa 150 Besuchern nach den Regenschauern in der Nacht. Die Sonne lachte vom Himmel und verwandelte den Platz in eine zauberhafte herbstliche Stimmung. Ein Blickfang war der von Annette Bachmann und Eva Rüttiger wunderschön mit Obst, Gemüse und Feldfrüchten hergerichtete Erntedankaltar.

Militärpfarrer Andreas Rudiger mit Gitarre beim Erntedankfest

Militärpfarrer Andreas Rudiger beim Erntedankfest

Dieter Gürz

Dieses Mal feierte zum ersten Mal auch ein ganz besonderer Gast mit. Es war der kleine Franz-Ferdinand, der genau vor zwei Wochen das Licht der Welt erblickt hat. Seine Taufe stand im Mittelpunkt des Erntedank-Gottesdienstes. Am Schluss des Gottesdienstes nahm der Geistliche den Täufling in die Hände und nahm mit ihm die Segnung der Anwesenden vor.

In seiner Kurzpredigt verwies der Militärpfarrer darauf, dass die Erntegaben und auch die Taufe des kleinen Franz-Ferdinand daran erinnern, dass uns alle wesentlichen Dinge im Leben geschenkt werden. So sei auch unsere Lebenszeit selbst ein Geschenk. Rudiger: „Dafür lohnt es sich, Gott von Herzen Danke zu sagen. Trainieren wir, achtsam zu sein, damit wir dankbare Menschen bleiben.“

Militärpfarrer Rudiger spendet das Sakrament der Taufe

Militärpfarrer Rudiger spendet das Sakrament der Taufe

Dieter Gürz

Mit den Erntegaben segnete Rudiger auch die Christopherus-Plaketten, die vor der Fahrzeugsegnung nach dem Gottesdienst erworben werden konnten.

Stimmungsvolle musikalische Begleitung

Dem Gottesdienst einen besonderen musikalischen Rahmen gab ein Blechbläserquintett des Heeresmusikkorps Veitshöchheim unter der Leitung von Hauptfeldwebel Bernhard Müßig mit der Bayernhymne zum Einzug. Kirchenlieder wie „Allein Gott in der Höh“ zum Gloria, das „Schubert-Heilig“ zum Sanctus und das Segenslied „Großer Gott“ sowie weltliche Stücke wie den Soundtrack von Rocky III „Eye oft he Tiger“ vor der Taufe und danach swingend „Brass Joker“ von Joe Grain begeisterten die Gottesdienstbesucher. Zur Kommunion ertönte das besonders durch Mahalia Jackson bekannt gewordene Spiritual „Joshua Fight the Battle of Jericho“ und zum Auszug der New Orleans-Ragtime „That's a Plenty“ von Lew Pollack.

Kostproben seines musikalischen Könnens gab auch Andreas Rudiger, als er unter anderem zu seinem Spiel mit der Gitarre  den Halleluja-Gesang aus Taizé anstimmte.

Die Nationalhymne beendete den diesjährigen, in sehr lockerer Form ablaufenden Erntedank-Gottesdienst in der Kaserne, der alle anwesenden Gläubigen begeisterte, darunter auch Bürgermeister Jürgen Götz und dessen Vorgänger Rainer Kinzkofer.

Auch Angehörige des Familienbetreuungszentrums Veitshöchheim (FBZ) und deren Gäste sowie Angehörige und Freunde der Soldaten, die sich zur Zeit im Auslandseinsatz befinden, feierten mit.  Der FBZ-Leiter, Oberstabsfeldwebel Johannes Hudezeck, bedankte sich bei Pfarrer Rudiger und Pfarrhelfer Elmar Fries mit einem Bocksbeutel-Präsent.

von Dieter Gürz