Familienwochenende mit spiritueller Führung durch den Fränkischen Marienweg

Familienwochenende mit spiritueller Führung durch den Fränkischen Marienweg

  • Familienseelsorge
  • Gottesdienst
Datum:
Ort:
Veitshöchheim

“Ein Weg der viele(s) in Bewegung bringt“

Unter diesem Thema lud Militärpfarrer Andreas Rudiger zu einem Familienwochenende mit spiritueller Führung durch den Fränkischen Marienweg ein.

Aus dem Seelsorgebezirk Veitshöchheim hatten sich insgesamt 51 Teilnehmer für dieses Familienwochenende in Bad Königshofen angemeldet. Erfreulicherweise auch drei Familien, die noch nie bei einem Familienwochenende mit Militärpfarrer Rudiger dabei waren.

Bei nasskaltem und kühlem Wetter trafen die Teilnehmer am Freitagabend im Bildungshaus „St. Michael“ ein. Als Referent konnte man Herrn Pfarrer Josef Treutlein gewinnen.  Nach dem Abendessen traf man sich im Vortragssaal, um die beiden nächsten Tage zu besprechen. Nach der Einstimmung und den ersten regen Gesprächen und Diskussionen ließ man den Abend im Bierkeller ausklingen.

Pfarrer Josef Treutlein bei seinem Vortrag vor den Teilnehmern

Pfarrer Josef Treutlein bei seinem Vortrag

KMBA/Andreas Rudiger

Nach dem Morgengebet am Samstagmorgen und dem Frühstück trafen sich die Erwachsenen im Tagungsraum.
In seinem Lichtbildervortrag stellte Pfarrer Treutlein den Fränkischen Marienweg vor.

Auf einer Länge von fast 1.000 Kilometer reihen sich 50 kleine und große Wallfahrtsorte im Bistum wie Perlen eines Rosenkranzes aneinander.
So ist es ein sehr spiritueller besinnlicher Weg  durch das Leben Jesu aus der Perspektive seiner Mutter Maria und durch das eigene Leben mit seinen Höhen und Tiefen.

Während dieser Zeit wurden die Kinder von den Erziehern Cornelia Heid, Christian Pfennig und Angelika Gottschall betreut.

Kinder beim Spielen in der Turnhalle

Kinder beim Spielen in der Turnhalle des Tagungshauses

Christian Pfennig

Am Samstagnachmittag hatten die Erwachsenen unter der Leitung von Herrn Lorenz Hahn eine Stadtführung. Zur Freude der Teilnehmer wurden alle im Rathaus der Stadt Bad Königshofen vom ersten Bürgermeister der Stadt, Herrn Thomas Helbling, begrüßt. So erfuhren die Familien sehr viel Wissenswertes und Interessantes über die Stadtgeschichte. Zur großen Freude der Teilnehmer stieg man im Anschluss daran auf den 65 Meter hohen Kirchturm. Hier konnte man bis weit in das Rhön Grabfeld schauen.

Abends zogen die Familien mit Fackeln und den selbstgebastelten Laternen durch das nächtliche Bad Königshofen

Fackelzug durch das nächtliche Bad Königshofen

KMBA/Andreas Rudiger

Die Kinder wurden während dieser Zeit im Stadtsaalkino in Bad Königshofen betreut. An den beiden Abenden hatten die Teilnehmer viel Freude beim gemeinsamen, fröhlichen Spielen. Auch wurde am Samstagabend für die Familien noch eine Fackelwanderung durch das nächtliche Bad Königshofen durchgeführt.

Am Sonntagmorgen feierten die Teilnehmer einen Gottesdienst in der Hauskapelle. Bei der anschließenden Abschlussbesprechung am Sonntag hörte man von den Teilnehmern von einem wieder einmal voll gelungenen und schönen Familienwochenende. Nach dem Mittagessen und dem Nachmittagskaffee trat man mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen die Heimreise an.

von Elmar Fries