Cyber- und Informationsraum

Isolierte Unterbringung – EloKaBtlBataillon für Elektronische Kampfführung 931 betreut bis zu 380 Soldatinnen und Soldaten

Isolierte Unterbringung – EloKaBtlBataillon für Elektronische Kampfführung 931 betreut bis zu 380 Soldatinnen und Soldaten

  • Coronavirus
  • Cyber- & Informationsraum
Datum:
Ort:
Bonn
Lesedauer:
0 MIN

Für alle Soldatinnen und Soldaten, die in den Auslandseinsatz gehen, ist ein 14-tägiger Aufenthalt in der isolierten Unterbringung Pflicht. Kameradinnen und Kameraden unter Führung des EloKaBtlBataillon für Elektronische Kampfführung 931 aus Daun stellen derzeit die Betreuung von bis zu 380 Soldatinnen und Soldaten im Quarantäne Hotel in Bonn sicher. Um nicht notwendige Kontakte zu vermeiden, ist alles genau strukturiert: Von Anreise über Mahlzeiten, Hofgang bis hin zum Transport der Kameradinnen und Kameraden sowie deren Gepäck für die Verlegung ins Einsatzland.

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Soldaten mit Reisetaschen laufen den Weg entlang.

151 Soldaten aus verschiedenen Bataillonen reisen für die isolierte Unterbringung in Bonn an. Die Kameradinnen und Kameraden nehmen sie in Empfang.

Bundeswehr/Lena Techam
Soldaten laufen mit ihrem Gepäck auf den Hoteleingang zu.

Viele der Kameradinnen und Kameraden reisen mit Vollgepäck an, das heißt mit allem, was Sie auch in den Einsatz mitnehmen. Eine Herausforderung für die Logistik.

Bundeswehr/Stefan Uj
Ein Soldat sitzt an einem Tisch und prüft Unterlagen.

Am Meldekopf werden alle notwendigen Daten erfasst, anschließend erfolgt eine erste Einweisung in den Ablauf der Quarantäne.

2021 Bundeswehr/Stefan Uj
Zwei Soldaten laufen durch den Empfangsbereich des Hotels.

Während der Einschleusung begleiten „Läufer“ ihre Kameraden und führen sie zu allen Stationen auf festgelegten Laufwegen.

Bundeswehr/Stefan Uj
Ein Soldat steht am Empfang des Hotels und erhält seine Zimmerschlüssel.

Über die Rezeption erhalten alle ihre Zimmerschlüssel. In den kommenden 14 Tagen dürfen sie das Zimmer nur für den Hofgang verlassen.

Bundeswehr/Stefan Uj
Zwei Soldaten räumen das Gepäck aus dem Eingangbereich.

Die Läufer unterstützen auch mit dem Gepäck und bringen die neu Angereisten auf direktem Weg bis zu ihren Hotelzimmern.

Bundeswehr/Stefan Uj
Ein Soldat der an einem Tisch Listen prüft.

Der Telefonposten, kurz TePo, ist erste Ansprechstelle auf jeder Etage. Hier müssen sich alle Soldatinnen und Soldaten zwei Mal pro Tag bezüglich ihres Gesundheitszustandes melden.

2021 Bundeswehr/Stefan Uj
Ein Soldat hält ein Telefon ans Ohr und schaut den Flur entlang.

Bevor man das Zimmer verlassen darf, muss der Telefonposten prüfen ob sich niemand auf dem Flur aufhält.

Bundeswehr/Stefan Uj

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

von Lena Techam  E-Mail schreiben

14 Tage Einsamkeit

Wegen der Corona-Pandemie sind für alle Soldatinnen und Soldaten vor ihren Einsätzen zwei Wochen in isolierter Unterbringung vorgeschrieben.
Audio-Transkription
Ärztin steht neben einem Soldaten, der am Schreibtisch sitzt, und zeigt auf dem Bildschirm.

Coronavirus und die Bundeswehr

Die Bundeswehr ist seit Auftreten des Coronavirus in Wuhan eng in verschiedene Maßnahmen der Bundesregierung eingebunden.

Meldungen aus dem Organisationsbereich CIRCyber- und Informationsraum

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

  • Menschen
  • Cyber- & Informationsraum

Wie arbeiten sie in der Pandemie, Herr Hauptmann Ojda?

  • Rheinbach
  • Menschen
  • Cyber- & Informationsraum

Wie arbeiten Sie in der Pandemie, Herr Hauptmann Drajewski?

  • Rheinbach
  • Übung
  • Cyber- & Informationsraum

Unterwegs mit der Kolonne – IT-Profis üben KFZKraftfahrzeug-Marsch

  • Murnau am Staffelsee
  • Menschen
  • Cyber- & Informationsraum

Stellvertretender Koordinator im Cyber-AZ – ein Interview

  • Bonn
  • Bundeswehr und Gesellschaft
  • Cyber- & Informationsraum

Helfer in der Not – Soldaten des ITBtlInformationstechnikbataillon 292

  • Dillingen an der Donau
  • Menschen
  • Cyber- & Informationsraum

Wie arbeiten sie in der Pandemie, Herr Leutnant?

  • Rheinbach
  • Digitalisierung
  • Cyber- & Informationsraum

Digitalisierung in der Bundeswehr – Brigadegeneral Fleischmann über den Megatrend

  • Bonn
  • Menschen
  • Cyber- & Informationsraum

Wie arbeiten Sie in der Pandemie, Stabsunteroffizier K.?

  • Flensburg
  • Digitalisierung
  • Cyber- & Informationsraum

Innovation in der Bundeswehr

  • Berlin
  • Menschen
  • Cyber- & Informationsraum

Oberstleutnant Brune – Der Dezernatsleiter

  • Munster

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.