Cyber- und Informationsraum

Starker Mercator – Geoinformationskräfte bereiten sich auf die NRFNATO Response Force vor

Starker Mercator – Geoinformationskräfte bereiten sich auf die NRFNATO Response Force vor

  • Landes- und Bündnisverteidigung
  • Cyber- & Informationsraum
Datum:
Ort:
Euskirchen
Lesedauer:
2 MIN

Im Zeitraum von 2022 bis 2024 wird das Zentrum für Geoinformationswesen der Bundeswehr (ZGeoBw) GeoInfo-Kräfte für die NATO Response Force bereitstellen. Um auch für die Aufträge in der Landes- und Bündnisverteidigung und die damit verbundenen Herausforderungen optimal vorbereitet zu sein, absolvierten Soldatinnen und Soldaten des ZGeoBw in 2021 vier Ausbildungsdurchgänge auf dem Standortübungsplatz Schavener Heide, um die militärischen Grundfertigkeiten aufzufrischen, zu verbessern und Routinen zu verfestigen.

Soldaten laufen auf einem Feldweg.

Eine Gruppe begibt sich in den frühen Morgenstunden auf den Weg zur Station.

Bundeswehr/Ralf Keller

Die Übung Starker Mercator bildete den Abschluss der Allgemein Militärischen Ausbildung (AMA) des ZGeoBw. Die Teilnehmenden absolvierten auf dem Standortübungsplatz insgesamt sieben Stationen. Dazu wurden sechs Gruppen mit jeweils zehn Soldatinnen und Soldaten aus den unterschiedlichen Abteilungen des ZGeoBw besetzt. 

Ein Offizier steht im Gefechtsanzug im Gelände und weist Soldaten ein.

Der Gruppenführer bei der Einweisung ins Gelände.

Bundeswehr/Ralf Keller

Eingebunden in taktische Lagen mussten die Soldatinnen und Soldaten sich in verschiedenen Themenbereichen bewähren: Dazu gehörten die Selbst- und Kameradenhilfe, ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehr, Alarmposten und Verbindung im Felde, GeoInfo-Beratung, Kartenkunde und Beobachtung und natürlich auch Waffenausbildung und Gefechtsschießen.

Selbst- und Kameradenhilfe

Die Reservistenarbeitsgemeinschaft Sanitätsdienst der Reservistenkameradschaft Euskirchen hat gemeinsam mit zwei Offizierinnen des Sanitätsdienstes die Station Selbst-und Kameradenhilfe geleitet. Die eingespielte Lage mit Verwundeten verlangte von den Teilnehmenden, das bei der AMA erlernte Wissen nun praktisch anzuwenden. Brigadegeneral Peter Webert, Kommandeur ZGeoBw, hob die herausragende Leistung der Stationsausbilder deutlich hervor. Die professionelle Zusammenarbeit mit der Reservistenarbeitsgemeinschaft Sanitätsdienst soll in Zukunft weiter ausgebaut werden.

Mehrere Soldaten stehen zur Ausbildung um zwei Kameraden, die einen Verband anlegen.

Die Station Selbst- und Kameradenhilfe.

Bundeswehr/Frey

Waffenausbildung und Gefechtsdienst

Die altbekannte „Waffenkiste“ kann eine ganz schöne Herausforderung darstellen: Nur durch das Erfühlen der Zubehörteile das G-36 von der P-8 und dem MG-3 zu unterscheiden, ist unter Zeitdruck nicht zwangsläufig eine triviale Aufgabe, wurde aber von allen gemeistert. Bei der Gefechtsausbildung mussten die Soldatinnen und Soldaten in Gruppen unter Feindbeschuss in die Stellungen einfließen und den Feind bekämpfen. Die Bewertungskriterien waren hierbei sowohl qualitativer als auch quantitativer Art, d.h. sowohl das taktische Vorgehen, die Gruppenführerleistung als auch die Anzahl der Treffer im Ziel flossen in die Bewertung ein.

Ein Soldat arbeitet am Gewehr.

Ein wichtiger Bestandteil: Zerlegen und Zusammensetzendes G36.

Bundeswehr/Ralf Keller

GeoInfo-Beratung

Bei einer Übung des ZGeoBw liegt einer der Schwerpunkte natürlich auf der eigenen Spezialisierung, der GeoInfo-Beratung. Neben dem Wissen über die gängigen GeoInfo-Produkte und deren Einsatzmöglichkeiten wurden an dieser Station allerdings auch allgemeine Informationen zum ZGeoBw und dem GeoInfoDBw abgefragt.

Teambuilding

Die Übung Starker Mercator war als Vergleichswettkampf unter den Abteilungen angelegt und förderte so zugleich das Teambuilding zwischen den Abteilungen. Als Sieger ging die Gruppe GOLF der Multinationalen Geospatial Support Group (MN GSGMultinational Geospatial Support Group) in diesem Jahr aus dem Wettkampf.

Soldat steht vor der Truppenformation.

Brigadegeneral Webert resümiert die Übung Starker Mercator.

Bundeswehr/Ralf Keller

Der Kommandeur würdigte die gezeigten Leistungen aller Gruppen und äußerte sich zufrieden über die vermittelten Ausbildungsinhalte der AMA und über die sehr guten Ergebnisse der Abschlussübung. „Der Soldat muss Härten und Belastungen gewachsen sein“, resümierte Brigadegeneral Webert. Neben dem Fachauftrag müssen die militärischen Grundkenntnisse stetig aufgefrischt und beübt werden. Folglich wird die Übung Starker Mercator 2022 bereits ausgeplant.

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Ein Soldat grillt das MIttagessen.

Hier wird mit Herzblut gegrillt.

Bundeswehr/Ralf Keller
Soldat hält sein Mittagessen.

Verpflegung im Felde.

Bundeswehr/Ralf Keller
Abschlussantreten zum Sonnenuntergang auf der Schavener Heide.

Abschlussantreten zum Sonnenuntergang auf der Schavener Heide.

Bundeswehr/Ralf Keller

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

von Ralf Keller  E-Mail schreiben
Jobportrait Richtfunktruppführer

Landes- und Bündnisverteidigung

Kurzfristig alarmiert müssen die CIRCyber- und Informationsraum-Spezialisten zügig ins Einsatzgebiet verlegen. Unter den Ersten vor Ort zu sein, will geübt sein.

Weiterlesen

Meldungen aus dem Organisationsbereich CIRCyber- und Informationsraum

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

  • Modernisierung
  • Cyber- & Informationsraum

Beschussfestes Rechenzentrum in Einsatzerprobung bei der Bundeswehr

  • Einsatzvorbereitung
  • Cyber- & Informationsraum

NRFNATO Response Force: Mobile ITInformationstechnik-Anbindung für 2.400 User

  • Lohheide
  • Cyber-Sicherheit
  • Cyber- & Informationsraum

Your best Invest – Die Informationssicherheits- und Awareness-Tage 2021

  • Bonn
  • Übung
  • Cyber- & Informationsraum

Helium-Ballons für die Kommunikation mit der Bevölkerung

  • Mayen
  • Aktuelles
  • Cyber- & Informationsraum

Twitterfrei fürs Team @cirbw!

  • Bonn
  • Menschen
  • Cyber- & Informationsraum

Leiter der Erfassung - Oberfeldwebel Matthias L.

  • Stadum
  • Menschen
  • Cyber- & Informationsraum

SELA – Hauptfeldwebel Max S.

  • Stadum

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.