Sanitätsdienst

Online Studie zu den Auswirkungen der COVID-19Coronavirus Disease 2019-Pandemie

Online Studie zu den Auswirkungen der COVID-19Coronavirus Disease 2019-Pandemie

  • Coronavirus
  • Bundeswehrkrankenhaus Berlin
Datum:
Ort:
Berlin

Zu Beginn der COVID-19Coronavirus Disease 2019-Pandemie im Jahr 2020 initiierten das Psychologische Institut der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, der Universität Witten/ Herdecke, sowie das Psychotraumazentrum der Bundeswehr am Bundeswehrkrankenhaus Berlin die Online-Befragung „Stress und Belastungen während der COVID-19Coronavirus Disease 2019-Pandemie“.

Eine Soldatin sitzt vor dem Bildschirm auf dem die erste Frage der Online-Studie angezeigt wird

Bei weiterem Interesse kann zudem an einer zweiten, 10-minütigen Befragung 8 Wochen später teilgenommen werden. Diese hat das Ziel, die Wahrnehmung und Auswirkungen der Pandemie über die Zeit zu untersuchen.

Bundeswehr/Markus Dittrich

Aufgrund der weiter anhaltenden angespannten Lage der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen für die Bevölkerung wird eine erneute Studie zur Stress und Belastungen während der zweiten Welle der COVID-19Coronavirus Disease 2019-Pandemie angestoßen. Das Ziel der Online-Studie ist es ein Gesamtbild von den Auswirkungen des langanhaltenden, harten Lockdowns auf die Bevölkerung zu verschaffen. „Wir wollen die politischen Entscheidungsträgerinnen und -träger beraten können im Hinblick auf ein Management zukünftiger Pandemien, das die Bedürfnisse und Probleme der Menschen optimal berücksichtigt.“, so Prof. Dr. Martina Piefke von der Universität Witten/Herdecke.

Die Teilnahme ist für alle Personen, die mindestens 16 Jahre alt sind und ist bis zum 30. April 2021 möglich. Die Bearbeitungsdauer beträgt circa. 20 Minuten. Zur online Befragung

von Larissa Rodemers 

Weitere Informationen

  • Vierstöckiges weißes Gebäude, mt einer Auffahrt in der Mitte
    • Sanitätsdienst

    Bundeswehrkrankenhaus Berlin

    Das Bundeswehrkrankenhaus Berlin verfügt über 15 medizinische Fachabteilungen und bietet eine medizinische Versorgung der Spitzenklasse.