Sanitätsdienst
Folge 10

Rettungseinsatz mit „Anton“

Rettungseinsatz mit „Anton“

Datum:
Ort:
Hamburg
Lesedauer:
1 MIN

Für das Team von Notarztwagen (NAW) 23 „Anton“ ist kein Tag wie der andere. Jeder Einsatz bringt eine neue Herausforderung. Da ist es gut, eine zuverlässige Basis zu haben – den Rettungswagen vom Typ IVECO Daily VI 50 C 21 b. 

Dieser Beitrag wird nicht dargestellt, weil Sie YouTube in Ihren Datenschutzeinstellungen deaktiviert haben. Mit Ihrer Zustimmung aktivieren Sie alle YouTube Posts auf bundeswehr.de.

Normalerweise wird ein Rettungswagen (RTWRettungswagen) mit je einem Notfallsanitäter/in und Rettungssanitäter/in besetzt. Bei der Hamburger Rettungswache ist zusätzlich eine Notärztin oder ein Notarzt mit an Bord. Darum wird aus einem RTWRettungswagen ein NAW. Insgesamt zwölf dieser Fahrzeuge sind für die fünf Bundeswehrkrankenhäuser im Einsatz. Diese sind in die jeweilige regionale Notfallversorgung eingebunden. Pro Jahr fährt der NAW in Hamburg etwa 3.800 Einsätze.

Für die täglichen Einsätze ist der IVECO mit einem Patientenmonitor, einem Beatmungsgerät sowie einem mobilen Ultraschallgerät bestens ausgestattet. Für die Behandlung an einer Patientin oder einem Patienten steht neben der Notarzttasche, einer Medikamententasche, einer Sauerstofftasche sowie für die Behandlung von Kindernotfällen ein sogenannter Kinderkoffer bereit. 

 

von Uwe Henning

Mehr zum Thema