Streitkräftebasis

Spitzensportförderung: Emma Hinze ist Bundeswehrsportlerin des Jahres 2020

Spitzensportförderung: Emma Hinze ist Bundeswehrsportlerin des Jahres 2020

  • Spitzensport
  • Streitkräftebasis
Datum:
Ort:
Brandenburg
Lesedauer:
0 MIN

Die 24-jährige Bahnradsportlerin Emma Hinze ist vom Inspekteur der Streitkräftebasis, Generalleutnant Martin Schelleis, mit dem Preis der Sportsoldatin 2020 ausgezeichnet worden. Die Angehörige der Sportfördergruppe Frankfurt (Oder) in Brandenburg gewann bei der Weltmeisterschaft 2020 in Berlin drei Goldmedaillen.

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Generalleutnant Schelleis überreicht Bundeswehrsportlerin, Hauptgefreite Hinze, den Preis

Die Bundeswehrsportlerin des Jahres ist Hauptgefreite Emma Hinze. Generalleutnant Martin Schelleis überreichte ihr den Preis in der Radsporthalle des Olympiastützpunktes in Frankfurt (Oder).

Bundeswehr/OTL Detlef Schachel
Generalleutnant Schelleis im Gespräch mit Bundeswehrsportlerin, Hauptgefreite Hinze

„Fleiß, Ausdauer, Teamgeist und Leidenschaft sind wichtige Faktoren für den Erfolg.“ Die Preisträgerin im Gespräch mit dem Inspekteur der Streitkräftebasis.

Bundeswehr/Detlef Schachel
Bundeswehrsportlerin Hauptgefreite Hinze unscharf vor Uniform mit Verbandsabzeichen des Landeskommandos Brandenburg

Hauptgefreite Emma Hinze ist Angehörige der Sportfördergruppe Frankfurt (Oder). Aktuell nutzt sie die Trainingsmöglichkeiten in der Radsporthalle des örtlichen Olympiazentrums

Bundeswehr/Detlef Schachel
Bundeswehrsportlerin Hauptgefreite Hinze im Gespräch mit GL Schelleis und O Detlefsen

Bundeswehrsportlerin des Jahres 2020, Emma Hinze, ist dreifache Weltmeisterin im Bahnradsport. 2021 ist sie eine der deutschen Medaillenhoffnungen für die Olympischen Sommerspiele in Tokio.

Bundeswehr/Detlef Schachel

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Auch für die Olympischen Sommerspiele in Tokio 2021 ist Hauptgefreite Hinze eine der deutschen Medaillenhoffnungen. Bis zur Olympiade trainiert die Bahnradfahrerin im Olympiastützpunkt Brandenburg in Frankfurt (Oder).

von Sebastian Fischer-Jung  E-Mail schreiben

Mehr zum Thema

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.