Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Aus dem Einsatz > Mali: A400M bringt Großgerät nach Gao

Mali: A400M bringt Großgerät nach Gao

Gao, Mali, 05.10.2016, PAO MINUSMA Gao.

Kürzlich ist erstmals ein Transportflugzeug des Typs A400M der Luftwaffe auf dem Flugplatz in Gao in Mali gelandet. Die Maschine hatte ein Spezialgerät an Bord, das benötigt wird, um die deutsche Aufklärungsdrohne Heron entladen und einsatzbereit machen zu können.

Airbus A400M gelandet
Touchdown in Gao: Der A400M ist im Norden Malis gelandet. (Quelle: Bundeswehr)Größere Abbildung anzeigen

Der Flugplatz von Gao ist durch die Kämpfe der letzten Jahre beschädigt, und es fehlte bisher an geeignetem Gerät zum Umschlag von Flugzeugen. Der A400M brachte nun den PFA-50, ein selbst fahrendes, vielseitig einsetzbares Lade- und Transportsystem, das bis zu 22,7 Tonnen heben und bis zu fünf Absetzplattformen aufnehmen kann.

Mit ihm ist es künftig möglich, die Container mit den zerlegten Heron 1 und die Bodenkontrollstationen sicher zu entladen. Das fliegende, unbemannte Aufklärungssystem der Bundeswehr soll bei der UN-Mission MINUSMA im Norden des Landes eingesetzt werden.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 15.12.17 | Autor: Redaktion der Bundeswehr


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.aktuelles.aus_dem_einsatz&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB170000000001%7CAEFHDD397DIBR