Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Aus dem Einsatz 

Aktuelle Nachrichten aus dem Einsatz

Jeden Tag leisten mehrere tausend Soldaten der Bundeswehr Dienst in gefährlichen Einsätzen im Ausland. Sie beraten in Afghanistan, sie schützen zivile Schiffe vor Piratenangriffen am Horn von Afrika. Sie engagieren sich auf dem Balkan oder in Zentralafrika. Die neuesten Beiträge aus dem Einsatz finden Sie hier.

  • Deutsche Soldaten treffen auf dem Flughafen in Masar-i Scharif ein – Link zu den Einsatzzahlen

    Einsatzzahlen – die Stärke der deutschen Kontingente

    Rund 3.600 Bundeswehrsoldaten beteiligen sich derzeit an Einsätzen im Ausland. Dabei operieren sie gemeinsam mit Soldaten der Bündnispartner und befreundeter Nationen.


  • Zwei Soldaten im Porträt – Link zum Beitrag

    Mein Einsatz: Chef einer ganz besonderen Staffel

    Als Chef der Fliegerhorststaffel im jordanischen Al-Asrak trägt Hauptmann Nico G. Verantwortung für rund 85 Soldaten – und einen Aufgabenbereich, der von der IT bis zur Absicherung des Feldlagers reicht.


  • Soldaten versorgen einen Verletzten – Link zum Beitrag

    Für den Ernstfall: Sanitätsübung bei der EU-Mission in Mali

    Das Szenario: Viele Verletzte nach einer Explosion im Camp. Der bewegliche Arzttrupp macht sich sofort auf den Weg. Schreie, Blut und Chaos beherrschen die Situation vor Ort. Doch die Retter müssen die Übersicht behalten.


  • Angetretene Soldaten – Link zur Lage

    Die aktuelle Lage in den Einsatzgebieten der Bundeswehr

    Die Bundeswehr ist eine Armee im Einsatz. Mehrere Tausend ihrer Soldatinnen und Soldaten leisten ständig Dienst im Ausland – zu Land, zu Wasser und in der Luft.


  • Luftbetankung – Link zum Beitrag

    Zwischenbilanz: Luftbetankungen im Anti-IS-Einsatz

    Seit Dezember 2015 unterstützt die Luftwaffe mit einem Tankflugzeug des Typs Airbus eine internationale Koalition im Kampf gegen den „Islamischen Staat“ (IS) – eine Zwischenbilanz aus rund 800 Einsatzflügen.


  • Soldat im Porträt – Link zum Beitrag

    Mein Einsatz: Als Richtschütze im Mali-Einsatz

    Oberstabsgefreiter Felix K. sorgt für die Sicherheit seiner Kameraden im UN-Einsatz in Mali. Der 26-Jährige fährt als Richtschütze auf einem Patrouillenfahrzeug Dingo.


  • Zorn im Gespräch mit Soldaten – Link zum Beitrag

    Afghanistan: Generalinspekteur besucht deutsche Einsatzkräfte

    Der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Eberhard Zorn, hat am 5. und 6. Juli das deutsche Einsatzkontingent der Ausbildungs- und Beratermission Resolute Support in Afghanistan besucht.


  • Malische Soldaten bei Ausbildung – Link zum Beitrag

    EU-Einsatz in Mali: Neue Impulse für die Ausbildung von Unteroffizieren

    Sechs Stunden Fahrt für weniger als 190 Kilometer. So lange benötigt man von Koulikoro nach Banankoro. 19 Trainer der EUTM aus Koulikoro nahmen die Reise auf sich, um an der Unteroffizierschule der malischen Armee einen mehrwöchigen Kurs abzuhalten. Unter ihnen sind zwei deutsche Ausbilder.


  • Soldat mit Kraftstoff im Labor

    Kraftstoff für die Hubschrauber von MINUSMA

    Hauptfeldwebel Dennis K. ist Betriebsstofffeldwebel beim deutschen Einsatzkontingent MINUSMA und mit vier weiteren Kameraden für das Betanken der Hubschrauber zuständig. Ohne K. und sein Team gibt es keinen Flugbetrieb im Camp Castor.


  • Soldaten und Fahrzeug

    MANTIS für den Notfall – Alarmübung in Mali

    Der MINUSMA-Einsatz in Mali gilt als der gefährlichste Einsatz der Vereinten Nationen. Auch wenn die Situation im deutschen Einsatzraum um Gao ruhiger ist, kann sich das jederzeit ändern. Im Falle eines Angriffs auf Camp Castor muss jeder wissen, was zu tun ist. Deshalb üben die Soldaten Abläufe und Verfahren mit einem Probealarm.


  • Lastkraftwagen fahren durch Schlamm

    Laster im Schlamm – Konvoibegleitung durch die Savanne

    Acht Tanklastwagen sollen dringend benötigten Nachschub an Diesel liefern. Der Auftrag lautet: Zwei Tage hin – Konvoi abholen – zwei Tage zurück. Was sich zunächst nach einem Routineauftrag anhört, entpuppt sich angesichts der äußeren Umstände als langwieriges und lehrreiches Unterfangen in der afrikanischen Savanne.


  • Mehrere Fahrzeuge nebeneinander

    KFOR: Deutschland beendet Beteiligung am ORF-Bataillon

    Über 15 Jahre lang beteiligte sich Deutschland an der operativen Reserve für den Einsatz im Kosovo. Die „Operational Reserve Force” – kurz ORF – stand für den Fall einer Eskalation im Land bereit. Jetzt heißt es Abschiednehmen und alles zusammenpacken, was zurück nach Deutschland muss.


  • Einsatzsoldaten im Gespräch an Deck

    Auf halber Strecke – erstes Fazit auf der „Bayern”

    Seit Mitte März befindet sich die Fregatte „Bayern“ im Rahmen der einsatzgleichen Verpflichtung SNMG 2 im Operationsgebiet in der Ägäis. Der Kontingentführer, Kapitän zur See Ronald Hoffmann, und der Kommandant der „Bayern“, Fregattenkapitän Markus Brüggemeier, ziehen Halbzeitbilanz.


  • Angetretene Soldaten und Hubschrauber in der Luft

    End of mission: NH-90 verabschieden sich aus Mali

    Mit einem letzten Überflug der deutschen und belgischen Hubschrauber verabschiedete sich der multinationale Hubschraubereinsatzverband aus dem VN-Einsatz MINUSMA in Mali.


  •  Einsatzsoldaten im Gespräch

    Counter Daesh: Kleiner „Footprint“ – große Wirkung

    Oberst Kristof Conrath steht seit Ende März an der Spitze der deutschen Soldaten in Jordanien, seit wenigen Tagen unterstehen ihm auch alle Bundeswehrsoldaten im Irak. Im Interview blickt der Luftwaffenoffizier auf die bisherige Zeit in Jordanien zurück und wagt einen Blick nach vorn – auch auf die gemeinsamen Anstrengungen zur weiteren Stabilisierung des Irak.


  •  Zwei Soldaten sichern das Deck

    Marineinfanterie auf See: Das Bordeinsatzteam der „Mosel“

    Das Bordeinsatzteam des Tenders fällt auf: Sie tragen Flecktarn mit dunkelblauen Barrett und sind durchtrainiert. Sie durchsuchen fremde, verdächtige Schiffe nach verbotener Ladung wie geschmuggelten Waffen – sie sind ganz vorn wenn es brenzlig wird.


  • ABC-Abwehrsoldat in Schutzkleidung mit einem Messinstrument

    Unterwegs in gelb: Als ABC-Abwehroffizier bei KFOR

    Zur Identifizierung von möglichen Gefahren inspiziert Hauptmann Lars R. und Team gemeinsam mit einem portugiesichen Oberstleutnant im ganzen Kosovo Unternehmen, die Chemikalien und potentiell gefährliche Substanzen verwenden.


  • Gruppenbild von den Teilnehmern - Link zum Beitrag

    „Global Player“: Auszeichnung für deutsche Peacekeeper

    Sie retten Flüchtlinge im Mittelmeer, bilden Polizisten aus und helfen beim Aufbau einer unabhängigen Justiz. Die Soldaten, Polizisten und zivilen Experten leisten gemeinsam wichtige Arbeit. Kürzlich wurden neun von ihnen stellvertretend für alle Peacekeeper aus Deutschland ausgezeichnet.


  • Soldaten schrauben an einem Tornado im Hangar – Link zur Galerie

    Bildergalerie: Jordanien – Inspektion am Tornado

    Die deutschen Aufklärungs-Tornados in Jordanien starten stets zu zweit zu ihren Missionen über Syrien und dem Irak. Stehen planmäßige Inspektionen oder Störungsbeseitigungen an, bleibt deshalb oft nicht viel Zeit. Für die Luftfahrttechniker geht es daher manchmal auch bis tief in die Nacht.


  • Soldat grüßt die zwei heranfliegenden NH-90 – Link  zum Beitrag

    Mali-Einsatz: 1.000 Flugstunden für die Vereinten Nationen

    Nach dem Einsatzende der Kampfhubschrauber Tiger fliegen die NH-90 noch wie gewohnt Transport- und Rettungseinsätze für die Vereinten Nationen in Mali. Kurz vor ihrem Einsatzende am 30. Juni konnte der Verband mit der 1.000 Flugstunde noch einen weiteren Meilenstein verzeichnen.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 10.04.18


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.aktuelles.aus_dem_einsatz