Das Maschinengewehr MG5

Maschinengewehr MG5
  • 7,62 mm Kaliber

  • max. 1.000 m Schussweite

  • max. 800 Schuss/Min Schussfolge

Das MG5 ist universell einsetzbar

Das MG5 wird das MG3 als mittleres Maschinengewehr ablösen. Die vollautomatische Waffe ermöglicht kurze und längere Feuerstöße mit einer Reichweite von bis zu 1.000 Metern.

Die Soldaten setzen das MG5 abgesessen mit Zweibein und lafettiert als Unterstützungswaffe ein.

Das Maschinengewehr MG5 verfügt über ein Zielfernrohr mit vierfacher Vergrößerung und eine Visiereinrichtung mit einem Rotpunkt.

Vollautomatische Funktionsweise

Das MG5 ist eine aus offener Verschlussstellung schießende, vollautomatische Waffe mit Drehkopfverschluss und Gurtzuführung.

Wie beim MG3, befindet sich auch beim MG5 im geladenen Zustand keine Patrone im Patronenlager.

Das MG5 besitzt ein Waffenrohr in der Standardlänge von 55 Zentimetern, ein Zweibein und eine längenverstellbare Schulterstütze.

Ein Soldat hält ein Maschinengewehr im Anschlag und beobachtet angelehnt an einen Hügel im Wald das Gelände.

Das MG5 tritt die Nachfolge des MG3 an und läutet damit gleichzeitig eine neue Ära der Universalmaschinengewehre ein.

Bundeswehr/Marco Dorow


Technische Daten

Gewicht

11,6 kg

Rohrlänge

55 cm

optimale Kampfentfernung

600 m auf Zweibein

Mündungsgeschwindigkeit

820 m/s


Das Maschinengewehr MG5 in Aktion

Weitere Gewehre

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.