Mutter-Kind-Kur: gibt es auch für Väter!

Mutter-Kind-Kur: gibt es auch für Väter!

  • Familie und Dienst
  • Betreuung und Fürsorge
Datum:
Ort:
Bonn
Lesedauer:
2 MIN

Soldatinnen und Soldaten in Familienverantwortung unterliegen häufig einer überdurchschnittlich hohen Belastung. Zunehmende berufliche Anforderungen mit hoher Mobilitätsbereitschaft im In- oder Ausland und der Wunsch der Familie gerecht zu werden, können eine Stressspirale auslösen und zu Gesundheitsstörungen führen.

Ein Soldat schubst seine Tochter und Frau auf der Schaukel an.

Soldaten*innen und ihre Familien finden bei ihrer gemeinsamen Zeit in den Präventivkuren Erholung und Entspannung.

Bundeswehr/Jonas Weber

Soldatenfamilien stehen häufig unter besonderem Druck: Sie müssen als Partner/-innen und Eltern den Anforderungen des Bundeswehrlebens standhalten. Regelmäßige Umzüge sowie längere Trennungszeiten, bedingt durch Lehrgänge oder Versetzungen, müssen aufgefangen werden.

Bei Einsätzen kommen die Ängste und Sorgen um den Partner sowie die eigene psychische Belastung hinzu, der Anspruch weiterhin gut zu funktionieren und dabei die Abwesenheiten des Partners für die Kinder zu kompensieren. Auch nach Beendigung eines Einsatzes ist die Belastung für die Familie immer noch ungleich höher. Nicht selten kommt es zu Entfremdung, verändertem Verhalten des Partners, Aggressionen, Schweigen und innerer Abwesenheit. Auch starke Emotionsschwankungen und Suchtproblematiken können auftreten.

Kurangebote für Mütter, Väter und ihre Kinder

Es gibt Kurangebote, die sich an Soldatenfamilien richten. Eltern-Kind-Kuren setzen sich speziell mit besonderen Situationen auseinander und gehen auf die Besonderheiten einer Soldatenfamilie ein.

Ein kleines Mädchen mit Teddybär an der Hand ihrer Mutter.

Gemeisam Zeit zu verbringen ist gerade nach einem langen Einsatz wichtig für die ganze Familie.

Bundeswehr/David Hecker

Eine Eltern-Kind-Kurmaßnahme, hier noch auf die Mutter ansich bezogen, in einer der 74 vom Müttergenesungswerk anerkannten Kliniken, ist etwas ganz Besonderes. Sie macht Mütter wieder stark und hilft dabei ihre Gesundheit langfristig zu erhalten. Die Kliniken arbeiten mit besonderen mütterspezifischen Konzepten. Mütter werden frauenspezifisch und ganzheitlich entsprechend ihrer Erkrankungen behandelt, respektvoll angenommen und unterstützt. Der Therapieplan wird individuell festgelegt und bezieht neben der gesundheitlichen Situation auch die persönliche Lebenssituation mit ein. Eine Kurmaßnahme dauert in der Regel drei Wochen.

Das Deutsche Rote Kreuz bietet sowohl für Soldatenfamilien als auch für Soldat/-innen diese Angebote an:

Deutsches Rotes Kreuz

Für Väter: Neue Kraft finden

Zum Beispiel finden Väter, in einer der 20 vom Müttergenesungswerk anerkannten Kliniken, Kursmaßnahmen, die sich zusätzlich auch auf Väter spezialisiert haben und mit besonderen väterspezifischen Konzepten arbeiten. Der Therapieplan wird individuell festgelegt und bezieht neben der gesundheitlichen Situation auch die persönliche Lebenssituation mit ein. Eine Kurmaßnahme dauert in der Regel drei Wochen.

Muttergenesungswerk

Ein kleines Mädchen sitzt in einem Schaukelreifen. Ihr Vater steht hinter ihr.

Es gibt auch spezielle Angebote, die nur für Väter und ihre Kinder angeboten werden.

Bundeswehr/Neumann

Jeder hat mal eine Auszeit verdient. Gönnen Sie sich eine Pause!

von Verena Forth

Mehr lesen