Virtuelle Preisverleihung beim Kunstwettbewerb der Bundeswehr

Virtuelle Preisverleihung beim Kunstwettbewerb der Bundeswehr

  • Aktuelles
  • Betreuung und Fürsorge
Datum:
Ort:
Berlin
Lesedauer:
1 MIN

Bereits zum fünfzehnten Mal fand der Kunstwettbewerb der Bundeswehr statt. Zum diesjährigen Thema „Diversität – Die Vielfalt der Bundeswehr als Einheit“ fanden sich schnell allerhand  „Künstlerinnen und Künstler“, um mit aller Leidenschaft ihr Bestes zu geben.

Bundesministerin der Verteidigung sitzt vor einem Mikrofon und hält eine Rede

Die Bundesministerin der Verteidigung konnte die Gewinner des Kunstwettbewerb 2020 nur virtuell küren

Bundeswehr/Jana Neumann

Während traditionell Vertreter aus Politik, Ministerium und Bundeswehr im Sitzungssaal des Verteidigungsausschusses zusammenkommen, um die Preisträger zu feiern, sorgte die Corona-Krise in diesem Jahr für eine Umgestaltung der Präsenzveranstaltung. Erstmals wurden die Gewinner im Rahmen einer Videoschaltkonferenz ausgezeichnet.

Die Jury hat sich entschieden

Am Kunstwettbewerb teilnehmen konnten alle Soldatinnen, Soldaten und Zivilbedienstete der Bundeswehr. Seit 2010 sind bei dem Wettbewerb auch Familienarbeiten zugelassen, wobei mindestens ein Familienmitglied zur Bundeswehr gehören muss. Beim diesjährigen Kunstwettbewerb wurde zudem ein Gruppenpreis vergeben. Über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind diesem Aufruf gefolgt und haben unterschiedliche Ausstellungsstücke zu dem Thema erstellt.

Eine Frau schaut sich mehrere Bilder und Kunstwerke an und macht sich dabei schriftliche Notizen.

Vor der Preisverleihung bewertet eine unabhängige Fachjury die eingereichten Exponate nach verschiedenen klar definierten Kriterien

Bundeswehr/Andre Brünner

Die zehn Gewinnerkunstwerke waren nicht nur bei der Preisverleihung zu sehen, sondern werden ab dem 3. Mai im Verteidigungsministerium vor den Räumlichkeiten des Evangelischen Militärpfarramts ausgestellt. Ab der zweiten Jahreshälfte ist es geplant, diese im Rahmen einer Wanderausstellung deutschlandweit auszustellen und so auch der Zivilbevölkerung zugänglich zu machen.

Weitere Informationen zum fünfzehnten Kunstwettbewerb der Bundeswehr und eine Bildergalerie mit  den Preisträger:innen finden Sie auf den Internetseiten www.eas-berlin.de und www.KunstBw.de .

Infobox: Der Kunstwettbewerb der Bundeswehr

Der Kunstwettbewerb wird seit Beginn durch das Streitkräfteamt im Wechsel mit der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung e.V.eingetragener Verein und der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung e.V.eingetragener Verein durchgeführt. Er ist Mitte der 90ziger Jahre auf Initiative des damaligen Staatssekretärs Peter Wichert entstanden und steht unter der Schirmherrschaft des Amtschefs des Streitkräfteamtes. Die Veranstaltung soll zur Förderung von Künstlern in der Bundeswehr und zur Verbesserung der Integration der Bundeswehr in die Gesellschaft beitragen.

von Martina Denker

Mehr Lesen