Betreuung

Faszinierende Erlebnisse im Deutschen Museum

Faszinierende Erlebnisse im Deutschen Museum

Datum:
Ort:
Dillingen an der Donau
Lesedauer:
2 MIN

„In diesem Haus darf jeder machen, was ich will.“ Oskar von Miller, der Gründer und einflussreiche Gestalter des „Deutschen Museums von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik“ in München brachte mit diesem Spruch das „bildungsorientierte Mitmachprinzip“ vor knapp 100 Jahren auf den Punkt. Dies machte natürlich auch das Familienbetreuungszentrum Dillingen neugierig und es begann die Planung für eine Informations- und Betreuungsveranstaltung in diesem Museum.

Ein Astronaut sitzt in dem Original einesMondautos.

David Scott hatte im Mondauto vor über 50 Jahren als erster Mensch den Mond befahren

Bundeswehr/Brink

Das Familienbetreuungszentrum Dillingen begab sich im November mit den Angehörigen der Soldatinnen und Soldaten auf eine Reise ins rund 120 km entfernte „Deutsche Museum“ in München. Diese Informations- und Betreuungsveranstaltung begann morgens mit einem Informationsteil im Offizierheim in Dillingen. Während die Erwachsenen über die neuesten Geschehnisse in den Einsatzländern informiert wurden, konnten die Kinder unter der Betreuung der ausgebildeten Erzieherinnen Blöcke und Mappen aus Karton, Strass und Aufklebern fertigen. 
Im Bus war die Aufregung förmlich spürbar, da sich die Meisten schon im Voraus mit den Themengebieten und zahlreichen Ausstellungen online vertraut gemacht haben. In diesem Museum könnte man Tage verbringen, da die Ausstellungen sehr umfangreich sind. Eine einzigartige Sammlung von Originalexponaten macht das Museum zu einem führenden Standort technisch-wissenschaftlicher Kultur. Mehr als 30 Abteilungen vereint das Deutsche Museum unter seinem Dach. Hinzu kommen noch rund 20 Dauerausstellungen und viele Mitmachprogramme. 

Experimentierfreudige Abteilungen im Deutschen Museum

Vier Mädchen stehen vor einem Simulator auf dem ein Skelett gezeigt wird.

Spaß machte die Ausstellung im Bereich der Medizin

Bundeswehr/Obermayer

Die Kinderherzen schlugen vor allem im Kinderreich höher, in dem sie spielerisch Einiges von Naturwissenschaften, Technik und Naturgesetzen kennenlernten. Mit der Kugelbahn, im Spiegelkabinett oder im Schattentheater konnten sie Wissenschaftswelten erforschen.
Dieser Tag war für Groß und Klein ein lehrreicher, spannender Genuss, bei dem jeder auf seine Kosten kam. Unsere Teilnehmenden waren sich auf der Heimfahrt einig, dass ein Museumsbesuch im Deutschen Museum für jedermann und nicht nur für Technikfans empfehlenswert ist. Es war ein äußerst interessanter Ausflug. Auf dem Weg zurück nach Dillingen hörte man noch viele Begeisterungsrufe der Nachwirkung seitens der jüngeren Generation: „Sehr cool gemacht, wir waren nur am Staunen. Wir wussten gar nicht wo wir zuerst hin sollten.“ Mit extrem vielen neuen Eindrücken beladen kamen wir wieder in Dillingen an. Dieser Tag war eine willkommene Abwechslung und Ablenkung zum Alltag eines jeden Einzelnen.

von Silvia Brink

Bildergalerie - Faszinierende Erlebnisse im Deutschen Museum

Meldungen aus der Familienbetreuungsorganisation