Militärrabbiner für Leipzig, München und Potsdam gesucht

Militärrabbiner für Leipzig, München und Potsdam gesucht

  • Militärrabbiner
  • Jüdische Militärseelsorge
Datum:
Ort:
Berlin
Lesedauer:
1 MIN

Das Militärrabbinat stellt ein: Ein Militärrabbiner oder eine Militärrabbinerin wird für die Außenstellen in Leipzig, München und Potsdam/Schwielowsee gesucht. Zwei der Stellen sollen mit einem orthodoxen Rabbiner und eine mit einem nicht orthodoxen Rabbiner bzw. einer Rabbinerin besetzt werden.

Soldaten werden von einem jüdischen Militärrbundesabbiner befördert.

Militärbundesrabbiner Zsolt Balla bei der Beförderung von Soldaten

Bundeswehr/Waldemar Zorn

Im Militärrabbinat werden drei Militärrabbiner gesucht. Zwei der Stellen in Leipzig, München und Potsdam/Schwielowsee sollen mit einem orthodoxen Rabbiner und eine mit einem nicht orthodoxen Rabbiner bzw. einer nicht orthodoxen Rabbinerin besetzt werden.

Sie sind Teil der Jüdischen Militärseelsorge, die seit Sommer 2021 aufgebaut wird. Im Juni war Militärbundesrabbiner Zsolt Balla ins Amt eingeführt worden.

Nach einer drei- und sechsmonatigen Probezeit im Tarifbeschäftigtenverhältnis erfolgt die Berufung in ein Beamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von sechs Jahren.
Die neuen Rabbiner werden sich insbesondere um die seelsorgerische Begleitung und Betreuung jüdischer und nicht jüdischer Soldatinnen und Soldaten sowie die religiöse Lehre kümmern. Ferner werden sie Lebenskundlichen Unterricht erteilen und sich am interreligiösen Dialog beteiligen.

Bewerbungsschluss ist der 4. Januar 2022, die Ausschreibung finden Sie im untenstehenden Dokument.

von Cornelia Riedel

Stellenausschreibung

Weitere Inhalte