Militärbischof Franz-Josef Overbeck mit Soldaten vor Rosenkranzbasilika in Lourdes

Militärbischof Franz-Josef Overbeck im Gespräch mit Soldaten vor Rosenkranzbasilika in Lourdes

KS/Halina Wegrzynowicz

„Soldatengottesdienst zum Weltfriedenstag“

Militärbischof Franz-Josef Overbeck feiert am 13. Januar 2022 zum Welttag des Friedens einen  Soldatengottesdienst im Hohen Dom zu Köln

Papst Franziskus hat in seiner Botschaft zum Weltfriedenstag den „ohrenbetäubenden Lärm der Kriege und Konflikte“ weltweit beklagt. Trotz vieler Anstrengungen für einen konstruktiven Dialog zwischen den Nationen verstärke sich der Lärm, schreibt das Kirchenoberhaupt in der am 21. Dezember veröffentlichten Botschaft. Indes verbreiteten sich Krankheiten im Ausmaß von Pandemien, verschlimmerten sich die Folgen des Klimawandels sowie der Umweltschäden und verschärfe sich das Drama des Hungers und des Durstes. Der katholische Weltfriedenstag wird stets am 1. Januar begannen.

Papst zum Weltfriedenstag: Kriegslärm bleibt „ohrenbetäubend“

Livestream des Soldatengottesdienstes auf Domradio.de

Weltfriedenstage

"Die Kultur der Achtsamkeit als Weg zum Frieden"

Weiterlesen