Luftwaffe
Landes- und Bündnisverteidigung

Luftverteidigung

Die Luftwaffe ist verantwortlich für den Schutz des Luftraums. Je nach Lage kommen verschiedene Waffensysteme zum Einsatz.

Soldaten bauen ein Patriot-Startgerät auf

Was ist Luftverteidigung?

Unter Luftverteidigung versteht man den Schutz vor allen Bedrohungen aus der Luft. Diese umfassen kleinere Flugkörper wie Raketen, Mörser, Artillerie und Drohnen ebenso wie Helikopter, Flugzeuge, Marsch- oder ballistische Flugkörper.

Man unterscheidet zwischen der fliegenden Luftverteidigung durch Kampfflugzeuge und der bodengebundenen Luftverteidigung durch Waffensysteme am Boden. Mit der bodengebundenen Luftverteidigung können Objekte oder Objektgruppen wie beispielsweise kritische Infrastrukturen, bestimmte Räume oder beweglich geführte Operationen von Streitkräften geschützt werden. Je nach Größe des zu schützenden Raumes und je nach Art der Bedrohung kommen verschiedene Waffensysteme zum Einsatz.

Auf kurze Entfernungen von bis zu 15 Kilometern setzt die Bundeswehr das Leichte Flugabwehrsystem (LeFlaSys) mit dem Waffenträger Ozelot und dem Flugabwehrlenkflugkörper Stinger ein, um Truppen vor Luftangriffen zu schützen. Feldlager werden vor Raketen sowie Artillerie- und Mörsergeschossen vom MANTISModular, Automatic and Network capable Targeting and Interception System-System geschützt. Auf mittlere und große Entfernungen wird das PatriotPhased Array Tracking Radar to Intercept on Target-System genutzt, das Einsatzräume und Schutzobjekte vor Luftfahrzeugen, Marschflugkörpern und ballistischen Flugkörpern kurzer Reichweite (bis 1.000km) schützt.

Die Luftverteidigung der Bundeswehr findet ausschließlich im NATO-Verbund statt.

Nachgefragt

Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um dieses Video zu sehen

Oberstleutnant im Generalstabsdienst Miladin Dujovic ist Experte für die bodengebundenen Luftverteidigungssysteme der Bundeswehr. Mit „Nachgefragt“-Moderatorin Lara Weyland spricht er über den Schutz, den PatriotPhased Array Tracking Radar to Intercept on Target & Co. vor Luftangriffen bieten.



Bodengebundene Luftverteidigung

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Das Startgerät vom Flugabwehrraketensystem Patriot steht im Gelände

Das Startgerät vom Flugabwehrraketensystem PatriotPhased Array Tracking Radar to Intercept on Target steht im Gelände im Rahmen vom taktischen Schießen 2019 auf der NATO Missile Firing Installation (NAMFINATO Missile Firing Installation) in Chania auf der griechischen Insel Kreta, am 13.05.2019.

Bundeswehr/Francis Hildemann

Flugabwehrraketensystem PatriotPhased Array Tracking Radar to Intercept on Target

PatriotPhased Array Tracking Radar to Intercept on Target trifft Flugzeuge, Raketen und Marschflugkörper.

Ein Geschütz des Flugabwehrsystems MANTIS

MANTISModular, Automatic and Network capable Targeting and Interception System ist ein Counter-RAMRolling Airframe Missile-System und kann neben klassischen Zielen der Flugabwehr auch kleine Ziele wie Drohnen sowie Raketen, Artilleriegeschosse und Mörser bekämpfen

Bundeswehr/Lars Koch

Flugabwehrsystem MANTISModular, Automatic and Network capable Targeting and Interception System

Das Flugabwehrsystem MANTISModular, Automatic and Network capable Targeting and Interception System trifft Raketen, Granaten und Drohnen.

Ein Leichtes Flugabwehrsystem Ozelot beim scharfen Schuss.

Der Waffenträger Ozelot beim scharfen Schuss während einer Übung in Todendorf

Bundeswehr/Tanja Wendt

Leichtes Flugabwehrsystem mit Waffenträger Ozelot

Das Leichte Flugabwehrsystem umfasst den Ozelot und das AFFAufklärungs-, Führungs- und Feuerleitfahrzeug.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Flugabwehr-Missionen an der NATO-Ostflanke

  • Ein Patriot System steht in einer Winterlandschaft
    Landes- und Bündnisverteidigung

    Verlegung nach Polen

    • Landes- und Bündnisverteidigung
    • Luftwaffe
    • Bad Sülze
  • Übung Ramstein Legacy 2022
    enhanced Vigilance Activities

    Polen

    • eVA
    • Anerkannte Missionen
    • Polen
  • Ein Einsatzfahrzeug steht auf einem Gelände. Im Hintergrund steht ein weiteres
    enhanced Vigilance Activities

    Slowakei

    • eVA
    • Anerkannte Missionen
    • Slowakei

Zahlen, Daten, Fakten

Geschichte

Aktuelles

  • Der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Ingo Gerhartz, spricht vor der slowakischen Flagge mit zwei Soldaten
    Truppenbesuch Slowakei

    Inspekteur besucht Flugabwehr in der Slowakei

    In Sliač schützt die Luftwaffe den Luftraum in der Nähe der NATO-Ostflanke. Anfang Mai besuchte der Inspekteur der Luftwaffe die Truppe vor Ort.

    • NATO
    • Luftwaffe
    • Slowakei – eVA

Perspektiven

  • Eine Gruppe von Staatsleuten sitzt an einem langen Tisch, vor ihnen sind Landesflaggen und Mikrofone auf dem Tisch
    European Sky Shield

    Ein Schutzschild für Europa

    15 Staaten haben beim NATO-Verteidigungsministertreffen eine Absichtserklärung zur gemeinsamen europäischen Luftverteidigung unterzeichnet.

    • NATO
    • Luftwaffe
    • Belgien

Waffensysteme der Flugabwehr

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Impressionen

Verbände der Flugabwehr

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Mehr zum Thema