Sanitätsdienst
Binationaler Austausch

Im Zeichen der Zusammenarbeit

Im Zeichen der Zusammenarbeit

  • Multinational Medical Coordination Centre
  • Sanitätsdienst
Datum:
Ort:
Koblenz
Lesedauer:
1 MIN

Erstmalig besuchten Vertreter des Medical Advisor Office des U.S. Europe Command Headquarter aus Stuttgart das Multinational Medical Coordination Center/European Medical Command (MMCCMultinational Medical Coordination Centre/EMCEuropean Medical Command).

„Dieser Besuch symbolisiert die engen Beziehungen zwischen unseren amerikanischen Partnern sowie dem MMCCMultinational Medical Coordination Centre/EMCEuropean Medical Command. Wichtigster Punkt des ersten Besuches von amerikanischer Seite im MMCCMultinational Medical Coordination Centre/EMCEuropean Medical Command sind die gemeinsamen zukünftigen Projekte und das Ausloten weiterer Felder der engen Zusammenarbeit,“ fasste Generalarzt Dr. Stefan Kowitz zusammen. Der Leiter des MMCCMultinational Medical Coordination Centre/EMCEuropean Medical Command sieht dabei einheitliche Standards und Interoperabilität als eine wichtige Grundlage für eine multinationale, multilaterale, zivil-militärische sanitätsdienstliche Kooperation. Seit Mai 2021 ergänzt ein Offizier des U.S. Army Medical Service der amerikanischen Partner die multinationale Dienststelle. Beide Seiten betonen die Bedeutung eines Verbindungsoffiziers für den deutlich verbesserten Austausch.

Ein weiblicher U.S. amerikanischer und ein deutscher Soldat sitzen nebeneinander an einem Tisch und unterhalten sich.

Die regelmäßige Anwesenheit eines Verbindungsoffiziers am MMCCMultinational Medical Coordination Centre/EMCEuropean Medical Command als Bindeglied beider Dienststellen waren, neben der Darstellung der Einsatzbereitschaft des MMCCMultinational Medical Coordination Centre/EMCEuropean Medical Command, Themen des Treffens

Bundeswehr/Michael Laymann

Generalarzt Dr. Kowitz stellte die Aufgaben der Koblenzer Dienststelle vor und berichtete über die Erhöhung der Einsatzbereitschaft des MMCCMultinational Medical Coordination Centre/EMCEuropean Medical Command in den letzten Monaten. Ein Überblick über die aktuellen Übungen, Veranstaltungen, Aufgaben und Herausforderungen ergänzten seine Ausführungen.

MMCCMultinational Medical Coordination Centre/EMCEuropean Medical Command bietet medizinisches Lagebild und Übungsbeteiligung

Zwei Soldaten sitzen am Kopf eines Tisches nebeneinander und unterhalten sich

Das Treffen stand ganz im Zeichen der gegenseitigen Unterstützung. Das MMCCMultinational Medical Coordination Centre/EMCEuropean Medical Command stellt wichtige medizinische Informationen für die Nutzung im Krisenfall zur Verfügung

Bundeswehr/Michael Laymann

Beide Seiten zeigten Interesse an einem vertieften Informationsaustausch. Am Beispiel der Evakuierungsoperation aus Afghanistan im August 2021 konnte das MMCCMultinational Medical Coordination Centre/EMCEuropean Medical Command zeigen, dass sie ein sanitätsdienstliches Lagebild kurzfristig erstellen kann. Dabei greift das MMCCMultinational Medical Coordination Centre/EMCEuropean Medical Command auf ein ziviles und militärisches Expertennetzwerk zurück.

von Rico Maderthoner

Weitere Informationen