Sanitätsdienst

Neue Patienten-Transporteinheiten

Neue Patienten-Transporteinheiten

  • Modernisierung
  • Sanitätsdienst
Datum:
Ort:
Köln
Lesedauer:
2 MIN

Die neue multinationale Multi Role Tanker Transport (MRTTMulti Role Tanker Transport) Flotte erhält neue Patienten-Transporteinheiten (PTU) und Sauerstoffflaschen-Gestelle für den Airbus A330. Dieser wird in seiner Aufgabe als Evakuierungs-Luftfahrzeug das bisher eingesetzte nationale Flugzeug A310, welches schon fast 20 Jahre mit dem Vorgängermodell der PTU flog, ablösen.

Zwei große Schränke mit vielen Schubladen auf Paletten, auf dem einen Schrank steht oben eine Patiententrage

Die von Lufthansa-Technik entwickelte Patienten-Transporteinheit der neuesten Generation erfüllt die NATO-Standards und kann durch Adapter innerhalb kurzer Zeit auch in andere Flugzeuge eingebaut werden.

Lufthansa-Technik/Hannes Steckel

Die Patienten-Transporteinheiten ermöglichen den Transport von intensivmedizinisch zu betreuenden Patientinnen und Patienten. Mit den neuen Rüstsätzen soll der zukünftig in Eindhoven und Köln stationierte A330 ausgestattet werden. Dieser ist Teil des erst vor kurzem aufgestellten multinationalen Verbands Multinational Multi Role Tanker Transport Unit (MMU) und hat neben der medizinisch qualifizierten Evakuierung (MedEvacMedical Evacuation) auch die Aufgaben Luftbetankung und Passagier- und Materialtransport zu erfüllen.

Patiententransport auf höchstem Niveau

Die von Lufthansa-Technik entwickelte Patienten-Transporteinheit der neuesten Generation erfüllt gemäß den Herstellerinformationen NATO-Standards. Sie kann gemäß Lufthansa-Technik durch Adapter innerhalb kurzer Zeit auch in andere Flugzeuge eingebaut werden. Dadurch ist es möglich, dass dieselbe Einheit in einer Flotte verschiedener Flugzeugtypen eingesetzt werden kann. (Anmerkung der Redaktion: Derzeit sind die neuen PTE nach hiesiger Kenntnis nur für den Airbus A330 zugelassen. Für die Nutzung in anderen Luftfahrzeugen sind ein Integrations- und Zulassungsprozess sowie technische Vorkehrungen an den Luftfahrzeugen erforderlich.) Das neue Design des Sauerstoffsystems ermöglicht den Anschluss der aktuellsten Beatmungsgeräte. Diese haben eine doppelt bis dreifach so große Sauerstoffleistung wie die ursprünglichen Systeme. Damit entsprechen sie den neusten Sicherheitsstandards. „Wir sind sehr zufrieden mit den neuen Transporteinheiten“, sagt Hauptfeldwebel Peter Hüls, Medizintechniker bei der Bundeswehr.

Hauptfeldwebel Peter Hüls, Medizintechniker bei der Bundeswehr
„Wir haben damit eine medizinische Einheit erhalten, die nahezu perfekt ist.“

Eines der leistungsfähigsten MedEvacMedical Evacuation-Flugzeuge entsteht

Eine Soldatin und ein Soldat stehen neben einer Patienten-Transporteinheit.

Die Patienten-Transporteinheiten wird für den Krankentransport über den Wolken in den Airbus A330 eingebaut.

Lufthansa-Technik/Hannes Steckel

Insgesamt übergab Lufthansa-Technik acht Patienten-Transporteinheiten und 16 Gestelle für Sauerstoff-Flaschen, sogenannte „Oxygen Supply Racks“. Die erste Einrüstung in den Airbus A330 ist für das erste Halbjahr 2021 geplant. Damit entstehe eines der größten und leistungsfähigsten MedEvacMedical Evacuation-Flugzeuge überhaupt, erklärt Oliver Thomaschewski von Lufthansa-Technik. Die ersten Trainings in Köln, bei denen Ärztinnen, Ärzte und medizinisches Personal an den neuen PTU´s ausgebildet werden, sollen in Kürze beginnen.

von Presse- und Informationszentrum des Sanitätsdienstes der Bundeswehr 

Weitere Informationen