Sanitätsdienst
Arbeitsbesuch

Ranghöchster Militärmediziner Frankreichs zu Gast in Koblenz

Ranghöchster Militärmediziner Frankreichs zu Gast in Koblenz

  • Aktuelles
  • Sanitätsdienst
Datum:
Ort:
Koblenz
Lesedauer:
1 MIN

Am 21. und 22. März 2022 war der französische Médecin général des armées Dr. Philippe Rouanet de Berchoux zu Gast in Koblenz. Der Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr, Generaloberstabsarzt Dr. Ulrich Baumgärtner, begrüßte den ranghöchsten französischen Militärmediziner zu einem Arbeitsbesuch in der Falckenstein-Kaserne.

Vier Soldaten und eine Soldatin auf einer Treppe zum Gruppenfoto.

Am 21. März 2022 empfing der Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr den höchsten Militärmediziner Frankreichs, Médecin général des armées Dr. Philippe Rouanet de Berchoux, in der Falckenstein-Kaserne

Bundeswehr/Michael Laymann

Bei den bilateralen Gesprächen standen die in beiden Ländern gewonnenen Erkenntnisse aus der COVID-19Coronavirus Disease 2019-Pandemie und der Ukraine-Krise im Vordergrund. Der Fokus lag hierbei auf der jeweiligen nationalen und auch internationalen Rolle, welche die militärischen Sanitätsdienste beider Länder in diesen Szenarien einnehmen. Auch wurde über die kurz-, mittel- und langfristige Weiterentwicklung und Neuausrichtung der beiden Sanitätsdienste gesprochen und dabei ein gemeinsames tieferes Verständnis für die Herausforderungen der Zukunft entwickelt. Darüber hinaus wurden die ohnehin schon seit Jahren sehr guten Beziehungen zwischen den beiden Sanitätsdiensten noch weiter intensiviert.

Delegationsgespräche

Ein Soldat sitzt an einem Schreibtisch mit einem dicken Buch darauf.

Médecin général des armées Dr. Philippe Rouanet de Berchoux trug sich in das Gästebuch des Kommandos Sanitätsdienst der Bundeswehr ein

Bundeswehr/Michael Laymann

Der zweite Besuchstag stand ganz im Zeichen der Zusammenarbeit auf europäischer und auf NATO-Ebene. Hierbei thematisierten die Delegationen beispielsweise auch die französische und deutsche Rolle im Rahmen des Multinational Medical Coordination Centers (MMCCMultinational Medical Coordination Centre) und des angeschlossenen European Medical Command (EMCEuropean Medical Command). Auch die Vorbereitung des nächsten deutsch-französischen Strategischen Seminars stand auf der Agenda. Mit der Verabschiedung des französischen Médecin général des armées und der französischen Delegation durch den Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr endete ein intensiver und gewinnbringender Arbeitsbesuch. Von beiden Seiten wurde die offen konstruktive und kameradschaftliche Beziehung der beiden Sanitätsdienste hervorgehoben und gelobt.

von Presse- und Informationszentrum des Sanitätsdienstes der Bundeswehr 

Weitere Informationen