Datenbanken für Terminologie und Abkürzungen der Bundeswehr

Datenbanken für Terminologie und Abkürzungen der Bundeswehr

  • Planungsamt
  • Bundeswehr
Datum:

Effektive und effiziente Zusammenarbeit der Bundeswehr mit ihren Partnern aus Politik, Wirtschaft und verbündeten Streitkräften ist Voraussetzung für die gemeinsame Zielerreichung. Ein wesentlicher Baustein hierfür ist die Standardisierung, beispielsweise von Verfahren, technischen Komponenten und auch der Fachsprache.

Die Terminologiearbeit im Geschäftsbereich BMVgBundesministerium der Verteidigung entwickelt ein einheitliches Verständnis für Fachbegriffe, legt die jeweiligen Benennungen fest und definiert damit verbindlich deren Bedeutung.

Ein breites, bundeswehrgemeinsames Netzwerk von Fachleuten legt den verbindlichen Fachwortschatz der Bundeswehr bedarfsorientiert und aktuell fest und stellt diesen für die Angehörigen des GB BMVgBundesministerium der Verteidigung sowie anlassbezogen für Dritte zur Verfügung. Die Bundeswehr als Auftraggeber ist in besonderem Maße auf ein klares und eindeutiges Verständnis mit den Auftragnehmern angewiesen. Zu diesem Zweck werden die Datenbanken für Terminologie und Abkürzungen der Bundeswehr als Offline-Version zur Verwendung bereitgestellt.

Die Datensätze der Datenbanken spiegeln das bundeswehrgemeinsame Verständnis von Fachbegriffen zum Stichtag der Veröffentlichung wider. Aktuelle Entwicklungen im Geschäftsbereich BMVgBundesministerium der Verteidigung nehmen Einfluss auf die Fortschreibung der Inhalte. Die Datensätze folgen zeitlich nachlaufend diesen Entwicklungen und werden regelmäßig aktualisiert.

Die Inhalte der Datenbanken sind geistiges Eigentum der Bundeswehr. Die Verwendung außerhalb des aufgeführten Zwecks bedarf der vorherigen Genehmigung des Urhebers.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Referat Terminologie

Download der Datenbanken