Personalzahlen der Bundeswehr

Die Aussetzung der Wehrpflicht ab Juli 2011 war eine Zäsur für die Bundeswehr. Die Anzahl ihrer Soldaten und Soldatinnen ging zunächst massiv zurück. Doch inzwischen wächst die Truppe wieder. Die Personalzahlen der Bundeswehr im Überblick.

Soldaten und Zivilbeschäftigte im Gespräch
Bundeswehr/Jonas Weber

Wie groß ist die Bundeswehr?

Monatlich veröffentlicht das Verteidigungsministerium die aktuellen Personalzahlen der Bundeswehr. Darin sind sowohl Zahlen zum militärischen Personal als auch zum Zivilpersonal zu finden. Aktuell sind etwa 265.000 Männer und Frauen bei der Bundeswehr beschäftigt – in Uniform aber auch in Zivil. (Quelle: BMVgBundesministerium der Verteidigung P I 3, Stand: November 2019)

Wie stark ist die Truppe?

Stand: November 2019

Insgesamt leisten rund 182.979 Soldatinnen und Soldaten ihren Dienst bei der Bundeswehr – Berufssoldaten und -soldatinnen, Zeitsoldaten und -soldatinnen und Freiwillig Wehrdienstleistende.

  • 53.666 Berufssoldaten

  • 121.291 Zeitsoldaten

  • 8.022 Freiwillig Wehrdienstleistende

Wie viele Frauen dienen wo?

Stand: November 2019

Zwei Bundeswehrsoldatinnen im Gespräch

Soldatinnen sind unverzichtbar für die Streitkräfte und fester Bestandteil der Truppe

Bundeswehr/Jonas Weber

Frauen in der Bundeswehr: Ab 1975 konnten sie in den Sanitäts- und Militärmusikdienst eintreten, seit 2001 stehen ihnen alle Laufbahnen – auch in den Kampftruppen – offen. Die Personalzahlen der Bundeswehr schlüsseln auf, wie viele Frauen wo dienen, welcher Dienstgradgruppe sie zuzuordnen sind und welchen Status sie innehaben.

Dienstgradgruppe (auch Anwärterinnen)

Offiziere

5.869

Unteroffiziere mit Portepee

7.948

Unteroffiziere ohne Portepee

3.508

Mannschaften

5.255

Status

Berufssoldatin

3.529

Zeitsoldatin

17.496

Freiwillig Wehrdienstleistende

1.555

  • 22.580 Soldatinnen sind aktuell bei der Bundeswehr

  • Rund 12 Prozent Anteil der Soldatinnen bei der Bundeswehr

Wie lauten die zivilen Personalzahlen der Bundeswehr?

Stand: November 2019

Beschäftigt sind 81.725 Zivilistinnen und Zivilisten (Quelle: BMVgBundesministerium der Verteidigung P II 3).  Sie verteilen sich wie folgt:

  • Bundesministerium der Verteidigung: 1.570
  • Bundeswehrverwaltung, Rechtspflege, Militärseelsorge und weitere, dem zivilen Bereich zuzurechnende Dienststellen: 56.648
  • Streitkräfte und dem militärischen Bereich zuzurechnende Dienststellen: 23.507

Hinsichtlich des Anteils von Frauen klären die Personalzahlen der Bundeswehr ebenso auf: Von den 81.725 Zivilbeschäftigten sind 30.684 weiblich. Das entspricht rund 38 Prozent.

  • rund 183.000 Aktive Soldatinnen und Soldaten

  • rund 82.000 zivile Beschäftigte

Wie lauten die Einsatzzahlen?

Stand: 13. Januar

Eine Soldatin und ein Soldat im Transportflugzeugs Transall C160

Im Februar 1960 leistete die Bundeswehr nach dem Erdbeben in der marokkanischen Stadt Agadir erstmals humanitäre Hilfe. Seit 1994 nimmt sie auch an bewaffneten Auslandseinsätzen teil

Bundeswehr/Jana Neumann

Die Personalzahlen der Bundeswehr umfassen auch die aktuelle Stärke der deutschen Einsatzkontingente. Insgesamt sind 3.274 Soldatinnen und Soldaten unmittelbar bei Auslandseinsätzen eingesetzt. Dabei operieren sie gemeinsam mit Bündnispartnern und befreundeten Nationen.

Weitere Missionen/Unterstützungsleistungen

Einsatz/Mission

Einsatzgebiet

Stärke

STRATAIRMEDEVACStrategic Air Medical Evacuation

Deutschland

48

MINURSOThe United Nations Mission for the Referendum in Western Sahara

Westsahara

2

UNMHA

Jemen

1