Heer

Warum wiegen Sie Fahrzeuge, Hauptfeldwebel Schürer?

Warum wiegen Sie Fahrzeuge, Hauptfeldwebel Schürer?

  • Multinationalität
  • Heer
Datum:
Ort:
Füssen
Lesedauer:
1 MIN
Ein Soldat hockt neben einem Schwerlasttransporter und spricht in ein Funkgerät.

Bevor militärischen Fahrzeuge über öffentliche Straßen rollen, werden sie von Hauptfeldwebel Michael Schürer gewogen. So kann die Gewichtsbelastung der Marschkolonne für die Straßen errechnet werden.

Bundeswehr/Roland Alpers

Ich kommunizieren per Funkgerät mit dem Kraftfahrer, damit dieser millimetergenau die jeweilige Achse des Fahrzeugs zum Verwiegen positioniert. Schwerlasttransporte benötigen aufgrund ihres Gewichts sowie der Maße eine Sondergenehmigung zur Nutzung von öffentlichen Straßen. Für diese Genehmigung sowie die Ermittlung der Marschstrecken (Marschstrecke = Route) werden für die Beantragung die Achslasten des jeweiligen Transporterfahrzeuges inklusive Ladegut benötigt. Beim Ermitteln der Achslast, dem sogenannten Verwiegen, muss das Fahrzeug voll beladen beziehungsweise ausgerüstet sein. Dann wird jede einzelne Achse gewogen. So wird das Gesamtgewicht des Schwerlasttransportes ermittelt sowie die Einhaltung von gesetzlichen Werten und Bestimmungen gewährleistet. Um diese Werte korrekt zu ermitteln, muss der Verwiegevorgang mehrfach wiederholt werden. Je nach Achslast des gesamten Transportes können Geschwindigkeitsbegrenzungen oder mittige Alleinfahrt (zum Beispiel bei Brücken) mit Polizeibegleitung angeordnet werden.

Hauptfeldwebel Michael Schürer ist Schwerlasttransportgruppenführer beim Gebirgsversorgungsbataillon 8 in Füssen. Hier half er beim Vermessen und Wiegen USUnited States-amerikanischer Fahrzeuge. 2020 wird mit Defender 2020 die größte Verlegeübung der USUnited States-Streitkräfte in Europa stattfinden, bei der die Bundeswehr umfangreich unterstützt.


Mehr lesen