Sanitätsdienst

Amerikanische Delegation besucht den Sanitätsdienst in Koblenz

Amerikanische Delegation besucht den Sanitätsdienst in Koblenz

  • Aktuelles
  • Sanitätsdienst
Datum:
Ort:
Koblenz

Der Leiter des Multinational Medical Coordination Center/European Medical Command (MMCCMultinational Medical Coordination Centre/EMCEuropean Medical Command) empfing am 9. November hohen Besuch. Generalarzt Dr. Stefan Kowitz begrüßte den Commanding General des Regional Health Command-Europe und Command Surgeon der U.S. Army Europe, Brigadier General Mark W. Thompson in der Koblenzer Rheinkaserne.

Ein amerikanischer Soldat sitzt an einem Tisch vor einem Buch, hält einen Stift in der Hand und lächelt in die Kamera.

Der Commanding General des Regional Health Command-Europe und Command Surgeon der U.S. Army Europe, Brigadier General Mark W. Thompson beim Gästebucheintrag.

Bundeswehr/Michael Laymann

Wichtiger Bestandteil der bilateralen Gespräche waren gemeinsame zukünftige Projekte und eine engere Zusammenarbeit der beiden Sanitätsdienste - insbesondere bei Übungen. Ein weiterer und wichtiger Programmpunkt war das Treffen mit dem Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr, Generaloberstabsarzt Dr. Baumgärtner. Anschließend wurde zum Bundeswehrzentralkrankenhauses Koblenz verlegt.

BundeswehrZentralkrankenhaus trifft Regional Medical Center

Eine Soldatin und ein Soldat begrüßen sich.

Generalarzt Dr. Almut Nolte, die Kommandeurin und Ärztliche Direktorin des BundeswehrZentralkrankenhauses begrüßt Brigadier General Mark W. Thompson.

Bundeswehr/Michael Laymann

Die Gäste, unter denen sich auch der Commander des Landstuhl Regional Medical Center, Colonel Michael A. Weber befand, wurden durch die Kommandeurin und Ärztliche Direktorin des BwZKrhsBundeswehrzentralkrankenhaus, Generalarzt Dr. Almut Nolte, begrüßt. Die Struktur und der Auftrag des Hauses waren genauso Themen, wie die Vorstellung des Intensiv-Transport-Wagens und des Notarzteinsatzfahrzeuges. Ein Rundgang durch die COVID-19Coronavirus Disease 2019 Notaufnahme und die reguläre Notaufnahme rundeten die Führung durch das Haus ab.

Besonderer Besuch für beide Seiten

Der Besuch des Bundeswehrzentralkrankenhauses Koblenz war sowohl für die amerikanische Delegation als auch für das Personal des Hauses etwas Besonderes, da mit Colonel Michael A. Weber nach langer Zeit wieder ein Kommandeur des Landstuhl Regional Medical Center das Koblenzer Bundeswehrzentralkrankenhauses besuchte.

von Michael Guthmann und Rico Maderthoner

Weitere Informationen