Eine schematische Darstellung

Pflege der S1000D

Bundeswehr

Ursprünglich wurde die S1000D von der AeroSpace and Defence Industrie Association of Europe (ASD, früher AECMA) entwickelt und wird nun von der ASD, der Aerospace Industries Association of America (AIA) und der Air Transport Association of America (ATA) gemeinsam herausgegeben.

Die Weiterentwicklung und Fortschreibung wird durch das S1000D Council überwacht und durch das S1000D Steering Committee gesteuert. Das Logistikkommando der Bundeswehr stellt für die Bundeswehr den nationalen militärischen Sprecher im S1000D Steering Committee. Zudem werden derzeit die Interessen der Bundeswehr in den S1000D-Gremien Defence Working Group (DWG) und Electronic Publications Working Group (EPWG) aktiv vertreten.