Bilder der Woche

Eingefangen: Bilder aus der Bundeswehr

Eingefangen: Bilder aus der Bundeswehr

Datum:
Ort:
Berlin
Lesedauer:
2 MIN

Der Tag der Bundeswehr in Warendorf, Gebirgsjäger in der Mongolei, Scharfschießen deutscher und französischer Tiger-Piloten sowie ein Jahrestag. Das sind einige der Momente, die aus der Truppe in dieser Woche im Gedächtnis bleiben: die Bilder der Woche.

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Ein Soldat kniet neben einem Schäferhund. Zuschauer sind im Hintergrund zu sehen.

Gefeiert: Über 15.000 Menschen nutzen in Warendorf die Chance, beim Tag der Bundeswehr live dabei zu sein. Ein Highlight für große und kleine Besucherinnen und Besucher sind die Hundeführer mit ihren Vierbeinern von der Diensthundeschule aus Ulmen.

Bundeswehr/Roland Alpers
Ein deutscher Soldat bewegt sich auf einem Seilsteg vorwärts. Eine Gruppe mongolischer Soldaten beobachten ihn dabei.

Ausbildung: 6.500 Kilometer von Zuhause entfernt trainieren deutsche Gebirgsjäger mit ihren mongolischen Kameradinnen und Kameraden. Vom Leichten zum Schweren steigert sich die mehrwöchige Ausbildung für das neue mongolische Gebirgsjägerbataillon.

Bundeswehr/Marco Dorow
Drei Soldaten laufen mit Gepäck bei tiefstehender Sonne über den Flugplatz

Erster Jahrestag: Zwei Jahrzehnte lang waren deutsche Soldatinnen und Soldaten in Afghanistan im Einsatz. Kaum ein anderer Auslandseinsatz hat die Truppe mehr verändert. Vor einem Jahr verließen die letzten Bundeswehrangehörigen das Land.

Bundeswehr/Torsten Kraatz
Ein Hubschrauber vom Typ CH-53 landet auf einem Helipad auf einer Wiese. Im Hintergrund sind Berge zu sehen.

Unterstützung: Eine CH-53 des Hubschraubergeschwaders 64 landet auf einem eigens vom Gebirgspionierbataillon 8 errichteten Helipad. Die Bundeswehr unterstützt die zivilen Einsatzkräfte beim G7Gruppe der Sieben-Gipfel auf Schloss Elmau in Bayern.

Bundeswehr/Thomas Schmaus
Ein deutscher und ein französicher Kampfhubschrauber vom Typ Tiger fliegen hintereinander über ein Gelände

Premiere: Zum ersten Mal üben deutsche und französische Tiger-Piloten gemeinsam den scharfen Schuss. In Le Cannet-des-Maures werden die angehenden Piloten ausgebildet. Der Tiger ist eines der modernsten Waffensysteme der Bundeswehr.

Bundeswehr/Frederik Zimmermann

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Tag der Bundeswehr – digital und in Warendorf

Einander endlich wieder in die Augen schauen und das direkte Gespräch suchen, das konnten die rund 15.000 Besucherinnen und Besucher dieses Jahr am Tag der Bundeswehr. Am Standort Warendorf präsentierten sich Soldatinnen und Soldaten aus allen Teilstreitkräften. Auch digital gab es ein buntes Programm mit Liveschalten in die Einsatzgebiete und vielen Interviews. Ein Teil der Veranstaltung in Warendorf war die Deutsche Reservistenmeisterschaft. Die Siegerteams erhielten am Ende ihren Pokal von Verteidigungsministerin Christine Lambrecht.

Gebirgsjäger in der Mongolei

Training für die mongolischen Gebirgsjäger: Das ist der Auftrag für die Soldatinnen und Soldaten der Gebirgsjägerbataillons 233. Im Norden der Mongolei, nahe der Hauptstadt Ulan-Bator, trainieren sie ihre mongolischen Kameradinnen und Kameraden. Im Fokus der Ausbildung: schwierige Routen klettern, Gebirgskampf trainieren und auch die Bergrettung schulen. Die einheimischen Gebirgsjäger kommen aus dem Westen des Landes. Das dort aufgestellte Gebirgsjägerbataillon ist noch neu und somit dankbar für die Expertise der Deutschen.

Erster Jahrestag: Ende des Afghanistan-Einsatzes

Am 30. Juni 2021, also vor einem Jahr, kamen die letzten Soldatinnen und Soldaten aus dem Einsatz in Afghanistan zurück nach Deutschland. Die zwei Jahrzehnte Auslandseinsatz am Hindukusch veränderten die Bundeswehr und prägten sich ins kollektive Gedächtnis der Truppe ein. Zum ersten Jahrestag würdigt Verteidigungsministerin Christine Lambrecht das Engagement: „Fast 20 Jahre hat die Truppe dort ihr Bestes gegeben. 59 Kameraden ließen während der Einsätze am Hindukusch ihr Leben. Wir bewahren ihnen ein ehrendes Andenken und danken allen Männern und Frauen, die im Auftrag Deutschlands dort treu und tapfer gedient haben.”

Heer unterstützt G7Gruppe der Sieben-Gipfel

Hinter den Kulissen des G7Gruppe der Sieben-Gipfeltreffens im bayerischen Schloss Elmau ist auch die Bundeswehr aktiv. Sie unterstützt zum Beispiel beim Aufbau improvisierter Hubschrauberlandeplätze. Infrastruktur, Logistik und helfende Hände bieten die Soldatinnen und Soldaten vor Ort. Sie gehören etwa zum Transporthubschrauberregiment 30 oder der Gebirgsjägerbrigade 23. Gemeinsam mit den zivilen Kräften sichern sie den reibungslosen Ablauf des Treffens.

Deutsche und französische Tiger-Piloten üben

Premiere für die deutschen und französischen Tiger-Piloten. Zum ersten Mal üben sie gemeinsam den scharfen Schuss. Zudem ist es seit 2014 das erste Schießen in Frankreich. In den vergangenen Jahren wurden die Ausbildungen im deutsch-französischen Heeresfliegerausbildungszentrum Tiger in Le Cannet-des-Maures schrittweise aneinander angepasst. Nationale Vorschriften und der binationale Ansatz mussten dazu übereinandergelegt werden. Nach einer längeren Pause ist der gemeinsam genutzte Truppenübungsplatz Canjuers 2019 wieder für Kampfhubschrauber freigegeben worden. Damit konnte das binational geführte Zentrum den gemeinsamen Schießbetrieb mit dem Tiger wieder aufzunehmen.

von Juliane Olbricht

Rückblick

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.