Heer
Auf rotem Grund kreuzen sich zwei schwarz-weiße Schwerter mit goldenem Griff, darunter mittig ein weißes A für Ausbildung.

Vereinte Nationen Ausbildungszentrum Bundeswehr

Das Vereinte Nationen Ausbildungszentrum Bundeswehr im bayerischen Hammelburg ist eine auf praktisches Handlungstraining spezialisierte, multinationale und ressortübergreifende Einrichtung für einsatzvorbereitende Ausbildung.

Auftrag

Das Vereinte Nationen Ausbildungszentrum Bundeswehr ist eine multinationale und ressortübergreifende Lehrstätte für einsatzvorbereitende Ausbildung. Soldaten der Bundeswehr, Soldaten befreundeter und verbündeter Streitkräfte, ziviles Personal der Bundeswehr, Polizisten und Journalisten werden für jedes Einsatzgebiet trainiert. Das Ausbildungszentrum ist dabei spezialisiert auf praktisches Handlungstraining.

Zusammenarbeit für Frieden und Sicherheit

Das Vereinte Nationen Ausbildungszentrum ist Vertragspartner der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZEOrganisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) und der Europäischen Union (EUEuropäische Union). Es arbeitet eng mit dem Auswärtigen Amt, dem Bundesministerium des Inneren und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit  zusammen. Eine Vielzahl weiterer Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen wie beispielweise das Zentrum für internationale Friedenseinsätze und die Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit bilden ihr Personal für Einsätze aus. 

In der nationalen Ebene arbeitet das Ausbildungszentrum zusammen mit dem Auswärtigen Amt, dem Bundesministerium des Inneren und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit.

Lehrgangsteilnehmer aus allen Bereichen

Das Vereinte Nationen Ausbildungszentrum Bundeswehr führt Lehrgänge zur Qualifizierung nationaler und internationaler UNUnited Nations-Military Experts on Mission, also der UNUnited Nations-Militärbeobachter, durch. In Abstimmung mit den Ausbildungseinrichtungen der Bundespolizei erfolgt auch die Einsatzvorbereitung von Polizeikräften. 

Angehörige von Nichtregierungsorganisationen, aber auch Journalisten nehmen am Ausbildungszentrum an Vorbereitungsausbildungen für den Einsatz in Krisen- und Kriegsgebieten teil. Die praxisorientierte Sprachausbildung für deutsche Soldaten gehört auch zum Lehrgangsangebot. Die technischen Lehrgänge für verschiedene Komponenten der mobilen Überwachungstechnik sind ebenfalls beim Zentrum angesiedelt.

Das Vereinte Nationen Ausbildungszentrum führt darüber hinaus am Standort Wildflecken für Teile der Streitkräftebasis die einsatzlandunspezifische Ausbildung in Lehrgangsform durch. Hierzu gehört auch die Ausbildung der Waffenbediener der fernbedienbaren leichten Waffenstation für die Streitkräftebasis.

Unterstützung und Beratung

Zusätzlich nimmt das Vereinte Nationen Ausbildungszentrum Aufgaben in internationalen Gremien der Vereinten Nationen und der NATONorth Atlantic Treaty Organization wahr.

Im Rahmen von internationalen Peacekeeping-Netzwerken steht das Zentrum in ständigem Kontakt und Erfahrungsaustausch mit Trainingscentren die Streit- und Zivilkräfte auf Friedensmissionen oder friedenserhaltende Maßnahmen weltweit vorbereiten. Damit trägt das Zentrum auch zu den weltweiten Anstrengungen der Bundesrepublik Deutschland in der Außen- und Sicherheitspolitik bei.

Zahlen und Fakten

  • 380 Soldaten dienen im Ausbildungszentrum

  • 2 Standorte in Bayern hat das Ausbildungszentrum

  • 1999 Aufstellung der Ausbildungsstätte

Kommandeur

Nachrichten

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Ausbildungsunterlagen

Anreise

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"

Kontakt

Weitere Dienststellen