Streitkräftebasis

Luftumschlagfeldwebel – Experten für den Lufttransport

Luftumschlagfeldwebel – Experten für den Lufttransport

  • Logistik
  • Streitkräftebasis
Datum:
Ort:
Burg
Lesedauer:
2 MIN

Hauptfeldwebel Stefanie Hoffmann ist Luftumschlagfeldwebel in der Luftumschlagkompanie des Logistikbataillons 171 „Sachsen-Anhalt“ in Burg. Damit gehört sie zu den spezialisierten Kräften der Streitkräftebasis, die durch das Bataillon in diesem Fachgebiet bereitgehalten werden.

Eine Soldatin steht vor einem Militärflugzeug

Luftumschlagfeldwebel sind für die Sicherheit der Ladung von Luftfahrzeugen der Bundeswehr zuständig.

Bundeswehr

Lufttransport stellt in vielen Einsätzen der Bundeswehr eine besonders wichtige und teilweise sogar die einzige Möglichkeit dar, die Truppe mit Nachschub zu versorgen. Dies geschieht anhand eines Luftumschlagpunktes, der dauerhaft oder vorübergehend, überall auf der ganzen Welt eingerichtet und betrieben werden kann. Dort finden sowohl die Lagerung des Materials, als auch die Be- und Entladung der Flugzeuge statt. Die Luftumschlagkräfte der Streitkräftebasis werden in den Logistikbataillonen 171 in Burg sowie 467 in Volkach vorgehalten.

Ausbildung zum Luftumschlagfeldwebel

In Burg ist die 6. Kompanie für den Luftumschlag zuständig. Hauptfeldwebel Stefanie Hoffmann ist dort als Luftumschlagfeldwebel Streitkräfte eingesetzt. Die 32-Jährige ist Expertin in allen Angelegenheiten des militärischen Luftumschlags. Ihr beruflicher Werdegang als Speditionskauffrau verhalf ihr zum Einstieg in die Logistiktruppe. Darauf aufbauend absolvierte Hoffmann die weiterführende Ausbildung zur Fachwirtin für Logistiksysteme innerhalb der Bundeswehr. Um als Vorgesetzte in der Truppe eingesetzt werden zu können, ist neben der fachlichen Ausbildung natürlich auch noch die militärische Feldwebelausbildung notwendig. Als Gruppenführerin in einem Luftumschlagzug ist sie verantwortlich für die Führung und Organisation ihrer Soldatinnen und Soldaten. Außerdem überwacht und steuert sie in diesem Bereich die Betriebs- und Arbeitsabläufe.

Spezielles „Know-How“ ist wichtig

Ein Militärflugzeug wird mit einem Gabelstapler beladen

Eine Transall wird mit Hilfe eines Gabelstaplers beladen

Bundeswehr/Christopher Preloznik

In ihrem Fachgebiet Luftumschlag hat Hauptfeldwebel Hoffmann die Ausbildung zum Luftverlader bei der Bundeswehr absolviert. Damit ist sie auch berechtigt, das Frachtgut zu kontrollieren und für den Lufttransport freizugeben. In Kenntnis der aktuellen Gesetze und Vorschriften überprüft sie die Fracht eines Flugzeuges oder Hubschraubers und gibt schließlich in Abstimmung mit dem Lademeister des Fluggerätes ihr „go“ für die Sicherheit. Wenn Personal oder Material in Luftfahrzeugen der Bundeswehr unter Einhaltung der Gefahrgutbestimmungen transportiert werden soll, packt Hoffmann auch mit an und unterstützt ihre Soldatinnen und Soldaten.

von Florian Egert  E-Mail schreiben

Mehr zum Thema

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.