Teil 3: Die Arbeit am und im Prozess

Teil 3: Die Arbeit am und im Prozess

  • Bundeswehr
  • Planungsamt
Datum:

Die Stellvertreterin des Abteilungsleiters Planung im BMVgBundesministerium der Verteidigung, Frau Ministerialdirigentin Elisabeth Totter, besuchte Ende Oktober 2019 das Planungsamt der Bundeswehr. Es ist bereits ihr dritter Besuch in den vergangenen sechs Monaten und zeigt den intensiven Austausch zwischen der Abteilung Planung im BMVgBundesministerium der Verteidigung und allen Abteilungen im Planungsamt. Nach den Abteilungen I und IV galt bei diesem Besuch nun ihre ganze Aufmerksamkeit der Abteilung III „Planungsumsetzung“.

Logo mit Euro-Zeichen

Abteilung III - Planungsumsetzung

Die Abteilung III „Planungsumsetzung“ leistet in einer ihrer beiden Unterabteilungen die wesentliche Zuarbeit für die Abteilung Planung im BMVgBundesministerium der Verteidigung in der Durchführung der Finanzbedarfsanalyse und der Ressourcenplanung im Leistungsprozess „Integrierte Planung durchführen“ (IPD). Dies umfasst insbesondere die Bedarfsaktualisierung in enger Zusammenarbeit mit den Organisationsbereichen und Ressourcenämtern durchzuführen sowie die Zuständigkeit den Planungsvorschlag als Grundlage für weiterführende Arbeiten in der Abteilung Planung des BMVgBundesministerium der Verteidigung zu erstellen.

Ministerialdirigentin Totter im offenen Gespräch

Ministerialdirigentin Elisabeth Totter, Stellvertreterin des Abteilungsleiters Planung im BMVgBundesministerium der Verteidigung, im offenen Gespräch über die vielfältige Themengebiete der Abteilung III im Planungsamt.

PlgABw/ Pollei

Die zweite Unterabteilung der Abt III des Planungsamtes arbeitet an den Prozessen: Sie „managt“ die Leistungsprozesse „Integrierte Planung durchführen“, „Einsatzbereite Kräfte bereitstellen“ und den Hauptprozess „Planung“. Schwerpunkte sind derzeit die enge fachliche Begleitung der Erstellung einer ITInformationstechnik-Unterstützung Planung für die Abteilung Planung sowie die Unterstützung der Abteilung Führung Streitkräfte im BMVgBundesministerium der Verteidigung bei den Arbeiten zur Einsatzbereitschaftslage. Die Methoden der Planungsunterstützung für die Bereiche Life Cycle Cost Management, Risikomanagement sowie Aufwandschätzung zu erarbeiten und weiterzuentwickeln gehören ebenfalls zum Portfolio der Abteilung III.

Das Kerngeschäft der Abt III „Planungsumsetzung“ ist Frau Totter nicht fremd. Sie war über sieben Jahre Unterabteilungsleiterin „Planungsumsetzung“ der Abteilung Planung im BMVgBundesministerium der Verteidigung. So konnten in einer offenen Gesprächsatmosphäre schnell und effektiv verschiedene Fachfragen und Anliegen angesprochen und erörtert werden. Sie nahm sich dabei viel Zeit, um mit den Unterabteilungsleitern und Referatsleitern die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Planungsumsetzung zu reflektieren und dabei ihre ministerielle Sicht zu erläutern. Themenbereiche wie das Fähigkeitsprofil der Bundeswehr als die bestimmende Steuer- und Regelungslogik für den IPD, die Finanzierung des Fähigkeitsprofils, die Bedeutung der Digitalisierung der Bundeswehr, wie auch ein intensiver Austausch zum Planungsvorschlag des Planungsamtes bestimmten das Besuchsprogramm.

Während des Besuches wurde deutlich, wie wichtig eine enge Abstimmung und ein intensiver Austausch zwischen dem Planungsamt und der Abteilung Planung im BMVgBundesministerium der Verteidigung sowie der gesamten „Planercommunity“ ist. Frau Totter empfahl mit Blick auf das Aufgabenportfolio der Abteilung Cyber-/Informationstechnik bzw. des Kommandos Cyber- und Informationsraum, sich über die Ziele und Methoden der neuen Clusterstrategie des CITCyber- und Informationstechnik-Bereiches informieren zu lassen.

Ein weiterer Austausch mit der Abteilung II „Fähigkeitsmanagement“ folgt Anfang November 2019.

Teil 1:  Anfang steht die Wissenschaft

Teil 2: Blick in den „Maschinenraum“

Teil 4: Die Fähigkeiten im Blick