Am kommenden Wochenende finden die zentralen Feierlichkeiten zum deutschen Nationalfeiertag in Thüringen statt. Auch die Bundeswehr ist dabei und informiert über ihren Auftrag und ihre Arbeit in der Erfurter Innenstadt. 

„Zusammen wachsen“ ist das diesjährige Motto der Festveranstaltung. Vor 32 Jahren, am 3. Oktober 1990, trat der Einigungsvertrag in Kraft und Ost- und Westdeutschland waren nach 45 Jahren der Teilung wieder vereint. Seitdem ist der 3. Oktober der deutsche Nationalfeiertag. Die zentralen Feierlichkeiten finden alljährlich in dem Bundesland statt, das den Vorsitz im Bundesrat innehat. In diesem Jahr ist das Thüringen - und der Freistaat lädt in seine Hauptstadt Erfurt ein. 

Auch die Bundeswehr, die Armee der Einheit, beteiligt sich am Bürgerfestwochenende vom 1. bis 3. Oktober. Die Festmeile zieht sich durch die gesamte Erfurter Innenstadt: täglich von 10 bis 19 Uhr, natürlich öffentlich zugänglich und kostenfrei. Neben den 16 Bundesländern präsentieren sich auch die Verfassungsorgane des Bundes wie Bundestag und Bundesrat und stellen ihre Arbeit an Informationsständen vor. Auch die städtischen Galerien und Museen sind bei freiem Eintritt geöffnet.

Das Landeskommando Thüringen und die Sportfördergruppe Oberhof werden vor Ort über die Bundeswehr informieren. Ein geschütztes Fahrzeug vom Typ Dingo des ITInformationstechnik-Bataillons 383 aus Erfurt wird für Besucher zugänglich sein. Auch ein Feldjägermotorrad wird dabei sein. Als Feldjäger wird die Militärpolizei der Bundeswehr bezeichnet.

Weitere Informationen zum Programm und zu den Veranstaltungsorten finden Sie hier auf der offiziellen Veranstaltungsseite.

Mehr zum Thema