Die BMW R 1200 RT

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Detailaufnahme von einem Motorradkoffer mit dem Schriftzug „Feldjäger“ an einem Motorrad vom Typ BMW R 1200 RT

Bundeswehr/Jana Neumann

Koffer

Einen Heckkoffer kennt man von handelsüblichen Motorrädern. In den BMW-Maschinen der Feldjäger ist Ausrüstung und Technik untergebracht.

Detailaufnahme des Armaturenbretts eines Motorrads vom Typ BMW R 1200 RT

Bundeswehr/Roland Alpers

Armaturen

Aus Sicht der Fahrerin oder des Fahrers: Übersichtlich angeordnete Instrumente und ein ergonomisch positionierter Lenker. Die BMW der Bundeswehr entspricht weitestgehend einem hochwertigen Serienmotorrad.

Feldjäger sitzen auf Motorrädern vom Typ BMW R1200 RT mit Blaulicht

Bundeswehr/Oliver Lang

Blaulicht

Hü – Handelsüblich, so nennt die Bundeswehr ihre seriennahen Kraftfahrzeuge. Wie zum Beispiel das Eskortenmotorrad, das lediglich eine Sondersignalanlage und Kommunikationsgeräte zusätzlich mitführt.

Nahaufnahme vom Schriftzug „Feldjäger“ auf der Front eines Motorrads vom Typ BMW R 1200 RT

Bundeswehr/Eva Eisner

Feldjäger

Die BMW R 1200 RT ist der Feldjägertruppe vorbehalten. Das Motorrad wird in erster Linie zum Eskortendienst eingesetzt. Fahrerinnen und Fahrer absolvieren dazu ein spezielles Fahrtraining und eine protokollarische Weiterbildung.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Die BMW R 1200 RT – das „Polizeimotorrad“ der Bundeswehr

Zu den Militärfahrzeugen der Bundeswehr gehören auch Motorräder wie die BMW R 1200 RT. Die Feldjägertruppe verfügt insgesamt über 148 dieser Maschinen. Genutzt werden diese bei Eskortenfahrten und für den protokollarischen Dienst beim Empfang hochrangiger Gäste. Die Soldaten schätzen die BMW R 1200 RT wegen ihrer hervorragenden Fahreigenschaften und ihrer Wendigkeit. Diese Eigenschaften des Krads sind für den Eskorteneinsatz besonders wichtig, weil die Fahrzeuge dabei in Formation sehr nah bei einander fahren. Im Eskortendienst ist die BMW R 1200 RT zudem serienmäßig mit einer elektronisch verstellbaren Windschutzscheibe ausgestattet.

Ein Feldjäger auf seinem Motorrad fährt im Parcours um Hütchen.

Die Spezialversion der BMW R 1200 RT gehört weltweit zu den beliebtesten Polizeimotorrädern.

Bundeswehr/Sebastian Wilke


 

Technische Daten

Hersteller

BMW

Antrieb

1.170 ccm Luft-/Flüssigkeitsgekühlter 2-Viertakt-
Boxermotor

Leistung

125 PSPersonal und Sicherheit / 92 kW

max. Drehmoment

125 Nm bei 7.750 U/min

Höchstgeschwindigkeit

> 200 km/h

zulässige Gesamtmasse

495 kg

Nutzlast

219 kg (bei Serienausstattung)

Länge

2,22 Meter

Breite

98,3 cm (über Spiegel); 98,5 cm (über Koffer)

Höhe

1,485 Meter


Die BMW R 1200 RT in Aktion

Weitere ungepanzerte Fahrzeuge

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.