Der Yamaha Grizzly 450 EPS

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Ein Geländefahrzeug ohne Karosserie vom Typ Yamaha Grizzly, an dem der Rahmen hervorhoben ist

-

Bundeswehr/Yamaha Motor

Rahmen

Die Rahmenkonstruktion des Grizzly ist für den Einsatz im extremen Gelände ausgelegt. Fahrerinnen und Fahrer finden eine ergonomische Position und Bewegungsfreiheit, um auch schwierige Fahrmanöver zu meistern.

Detailaufnahme des Motors eines Geländefahrzeugs ohne Karosserie vom Typ Yamaha Grizzly

-

Bundeswehr/Yamaha Motor

Motor

Ein kräftiger Einzylinder mit elektronischer Kraftstoffeinspritzung liefert kontrollierbares Drehmoment. Die Kraftübertragung erfolgt mittels eines stufenlosen Automatikgetriebes, das die Bedienung zusätzlich vereinfacht.

Detailaufnahme einer Bedienungseinheit am Lenker eines Geländefahrzeugs vom Typ Yamaha Grizzly
Bundeswehr/Michael Lukaszewski

Bedienung

Geländegängig: Der Allradantrieb wird elektronisch per Knopfdruck zugeschaltet. Derselbe Schalter wird – entsprechend umgelegt – auch zur Aktivierung der Differentialsperre genutzt.

Nahaufnahme der Seilwinde eines Geländefahrzeugs vom Typ Yamaha Grizzly
Bundeswehr/Matthijs van Roon

Seilwinde

In der Fahrzeugfront ist eine leistungsstarke Seilwinde verbaut, welche helfen kann Hindernisse aus dem Weg zu schaffen. Diese verfügt über eine Zugkraft von rund einer Tonne. Damit kann auch das ATV frei geschleppt / gezogen werden.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Das Quad der Bundeswehr

Nicht nur bei Quad-Fans erfreut sich der Yamaha Grizzly 450 EPS  großer Beliebtheit. Auch in der Bundeswehr findet das Nutzfahrzeug seinen Einsatz. Besonders gerne wird der „Bär“ unter den Quads von der ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehrtruppe der Streitkräftebasis genutzt. Und das aus gutem Grund: Der Flüssigkeitsgekühlte 1-Zylinder-4-Takt-Motor verleiht dem Gefährt den notwendigen Durchzug im Gelände. Zum Einsatz kommt der Yamaha Grizzly vor allem dann, wenn bei Einsätzen ein besonders wendiges und flexibles Fahrzeug gefragt ist. So grenzt auch ein unebenes Terrain das Quad kaum ein. Die Kompaktheit in Verbindung mit dem kraftvollen Motor ermöglicht eine vielseitige und schnelle Fortbewegung und verkürzt damit die Zeit, in der die Einsatzkräfte der ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehrtruppe den schweren Schutzanzug tragen.

Soldat sitzt auf Quad

Der Fahrer des Grizzly hat zahlreiche Möglichkeiten, seine Ausrüstung zu transportieren. Die ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehrtruppe führt eine Spürausstattung in Transportboxen mit. Es bleibt Platz für persönliche Dinge und die Handwaffe.

Bundeswehr


Technische Daten

Hersteller

YAMAHA

Antrieb

On-Command, 2WD/4WD/Differenzialsperre

Leistung

26,4 PS / 19,4 kW

Hubraum

421 ccm

Höchstgeschwindigkeit

90 km/h

Gewicht

268 kg

Anhängelast

500 kg

Länge

1,993 m

Breite

1,093 m

Höhe

1,120 m

Das Yamaha Grizzly 450 EPS in Aktion

Weitere ungepanzerte Fahrzeuge

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.