Feldumschlaggerät FUG 2,5t

Freigestelltes Fahrzeug
  • 2,5 Tonnen Nutzlast

  • 3,7 Meter in die Höhe

  • 1983 Einführung in die Truppe

Allrad für den Feldumschlag

Das von der Firma Steinbock produzierte Feldumschlaggerät, kurz FUG, wurde bereits 1983 von den Logistikverbänden der Bundeswehr in Dienst gestellt. Das Fahrzeug kommt überall dort zum Einsatz, wo Versorgungsgüter umgeschlagen werden müssen. Egal ob von der Schiene auf die Straße, im Depot oder im Materiallager. Wegen seines Allradantriebes und der Möglichkeit zum Niveauausgleich verfügt das FUG 2,5t über eine hervorragende Geländefähigkeit und ist somit geeignet, Versorgungsgüter auch im leichten bis mittleren Gelände zu befördern. Das FUG 2,5t ist in der Truppe beliebt, da es auch für andere Arbeiten herangezogen beziehungsweise umgerüstet werden kann. So kann es zum Beispiel auch zum Schneeräumen genutzt werden. Die Gabelzinken sind dazu mit wenigen Handgriffen gegen Anbaugeräte wie ein Räumschild oder einen Kranausleger austauschbar.

Gabelstaplerartiges Fahrzeug der Bundeswehr von der Seite

Das Feldumschlaggerät ist für den Einsatz auf befestigten und unbefestigten Plätzen, Wegen und Straßen sowie in leichtem bis mittelschwerem Gelände ausgelegt.

Bundeswehr/Thomas Ströter


Technische Daten

Hersteller

Steinbock

Antrieb

6-Zylinder Dieselmotor

Hubraum

5.655 ccm

Leistung

107 PS / 78 kW

Maximaler Drehmoment

345 Nm bei 1.600 U/min

Höchstgeschwindigkeit

50 km/h

Zulässige Gesamtmasse

8.550 kg

Nutzlast

2.500 kg

Länge (Zugmaschine / Sattelzug)

5,04 m

Breite

2,3 m

Höhe

2,49 m


Das Feldumschlaggerät FUG 2,5t in Aktion

Weitere ungepanzerte Fahrzeuge

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.