Der Lkw mil gl Kat I

Ein Lkw mil gl Kat I in Seitenansicht freigestellt vor weißem Hintergrund
  • 22 t zulässige Gesamtmasse

  • 320 PS Leistung

  • 9,05 m Lang

Kraftvoll und geländegängig

Man kennt ihn. Er gibt der Bundeswehr ein Gesicht. Denn kaum ein anderes Militärfahrzeug prägt das Bild der Streitkräfte mehr als der MAN, der militärisch korrekt als LkwLastkraftwagen mil gl Kat I bezeichnet wird. Das Kürzel „Kat“ steht dabei für „Kategorie“. Fast jede Einheit verfügt über mindestens eine Version des geländegängigen Lastenträgers mit dem markanten Motorengeräusch eines Achtzylinders mit Turbolader. Der „Fünftonner“ mit zwei Achsen wird ergänzt von der dreiachsigen Variante mit sieben Tonnen Zuladung und dem imposanten Vierachser für zehn Tonnen mit Doppellenkung vorne. Allen ist der verwindungsarme Kastenrahmen gemein und der Motor sitzt, im Gegensatz zu anderen Lastkraftwagen, hinter dem Fahrerhaus.

Fahrzeug im Gelände

Die Logistiker setzen den Zehntonner mit Ladekran ein. Das Fahrzeug ist damit auch autark von Umschlaggeräten einsetzbar.

Bundeswehr/Jonas Weber


Technische Daten

Hersteller

MAN

Antrieb

8-Zylinder - V-90° - Dieselmotor mit Direkt-Einspritzung und Turboladung

Hubram

12.763 ccm

Leistung

320 PS / 235 kW

Maximaler Drehmoment

1.000 Nm bei 1750 U/min

Höchstgeschwindigkeit

ca. 120 km/h

Zulässige Gesamtmasse

22.000 kg

Besatzung

1 Fahrer / 2 Beifahrer

Der LkwLastkraftwagen mil gl Kat I in Aktion

Weitere ungepanzerte Fahrzeuge

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.