Sanitätsdienst

Materielle Unterstützung für Krankenhaus in Bad Bergzabern

Materielle Unterstützung für Krankenhaus in Bad Bergzabern

  • Coronavirus
  • Sanitätsdienst
Datum:
Ort:
Feldkirchen
Lesedauer:
1 MIN

Angehörige des Sanitätsdienstes lieferten im Rahmen der Amtshilfe dem Krankenhaus in Bad Bergzabern Sanitätsmaterial. Die Medizingeräte sind für die Einrichtung einer Intensivüberwachungspflegestation mit bis zu zwölf nichtinvasiven Beatmungsplätzen. Damit werden die Behandlungskapazitäten der Klinik im Kampf gegen das Coronavirus erhöht.

Soldaten stehen vor dem Lastkraftwagen und laden Material auf Holzpaletten mit Hilfe eines Gabelstaplers ab

Mit dem im Rahmen der Amtshilfe durch die Bundeswehr angelieferten Sanitätsmaterial werden im Kreiskrankenhaus Bad Bergzabern die Behandlungskapazitäten für mit dem Coronavirus infizierte Patienten erhöht

Bundeswehr/Nina Hillemann

Am 26. März 2020 wurde das Sanitätslehrregiment (SanLehrRgtSanitätslehrregiment) in Feldkirchen beauftragt Sanitätsmaterial der Bundeswehr, wie Beatmungsgeräte und Perfusoren zum Kreiskrankenhaus in Bad Bergzabern zu liefern. Noch am gleichen Abend wurde das benötigte Sanitätsmaterial von den Soldatinnen und Soldaten zusammengestellt und auf die LkwLastkraftwagen geladen. Eine Selbstverständlichkeit für die Angehörigen des SanLehrRgtSanitätslehrregiment, den schließlich gilt es, in der Corona-Krise schnell zu helfen. Am nächsten Morgen machten sie sich bereits auf den Weg Richtung Bad Bergzabern. Nach einer sechsstündigen Fahrt trafen die LkwLastkraftwagen am frühen Nachmittag an der Klinik ein.

Schnelle und unbürokratische Hilfe

Soldaten und Mitarbeiter des Technischen Hilfswerkes laden Matratzen von einem Lastkraftwagen aus

Angehörige der Bundeswehr und des THW laden das benötigte Material für die Klinik in Bad Bergzabern aus

Bundeswehr/Nina Hillemann

In Bad Bergzabern wurden die Soldatinnen und Soldaten des SanLehrRgtSanitätslehrregiment bereits erwartet. Zusammen mit den Kameradinnen und Kameraden des Technischen Hilfswerkes (THW) und der örtlichen Feuerwehr wurde das angelieferte Material zunächst abgeladen und anschließend an die Klinik übergeben. Der klinische Direktor des Krankenhauses, Dr. Hans-Christian Hogrefe, und der Landrat Südliche Weinstraße, Dietmar Seefeldt, sprachen ihren ausdrücklichen persönlichen Dank für die schnelle und professionelle Hilfe durch die Bundeswehr aus.

Der Menschlichkeit verpflichtet

Im Lagezentrum des Kommandos Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung in Weißenfels werden derartige Einsätze koordiniert. Hier trifft auch innerhalb kürzester Zeit die Rückmeldung durch das SanLehrRgtSanitätslehrregiment ein, dass die Maßnahmen in Bad Bergzabern am 27. März 2020 abgeschlossen waren. Am darauffolgenden Morgen fand die Rückreise nach Feldkirchen statt. Zufrieden und vor allem gesund haben die Soldatinnen und Soldaten einmal mehr die Teamarbeit beim SanLehrRgtSanitätslehrregiment unter Beweis gestellt. Getreu dem Motto: Der Menschlichkeit verpflichtet!

von Nina Hillemann  E-Mail schreiben

Weitere Informationen

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Link zum Sanitätslehrregiment