Heer
180117_Digitalisierung_Bw_Neumann_104
2018 Bundeswehr / Jana Neumann

Fähigkeiten des Heeres

Die besonderen Fähigkeiten der Heeressoldaten sind in allen Truppengattungen des Heeres vertreten und daher mit dem Begriff der Truppengattungen nicht identisch. Sie stehen im Dienst der Landes- und Bündnisverteidigung und werden in bestimmten Situationen und für Einsätze im In- und Ausland auf gesicherter rechtlicher Grundlage abgefordert.

Verteidigung Europas

Die Streitkräfte der Bundeswehr sind dazu da, die Bundesrepublik Deutschland gegen potenzielle Gegner zu verteidigen und ihre Bürgerinnen und Bürger zu schützen. Zur Zeit des Kalten Krieges stand die Streitkräfte an der Grenze direkt den Truppen des Warschauer Paktes gegenüber. Die Grenzen, an denen die Bundeswehr heute ihre wesentlichen Verteidigungsaufgaben wahrnimmt, haben sich Richtung Osten verschoben. Die deutschen Streitkräfte schrecken gemeinsam mit ihren Partnern und Verbündeten in der NATONorth Atlantic Treaty Organization und der Europäischen Union potenzielle Gegner an den EUEuropäische Union-Außengrenzen ab. Landesverteidigung bedeutet den Schutz des kollektiven Bündnisses. Dabei nimmt das Heer eine herausragende Rolle ein.

Kollektive Bündnisverteidigung erfordert bestimmte Fähigkeiten in der Führung, in der Aufklärung, in der Unterstützung und im Gefecht einzelner Heeresverbände. Diese ergeben sich zum Beispiel aus Bedingungen wie klimatischen Verhältnissen, Beschaffenheit des Geländes und der Größe des zu verteidigenden Raumes.

  • Ein Soldat mit dem digitalen System Infanterist der Zukunft (IDZ) mit einem Gewehr G36k vor einem Tarnnetz.
    • Digitalisierung
    • Heer

    Digitalisierung im Heer

    Das Deutsche Heer digitalisiert seine Landstreitkräfte und macht sie fit für die Zukunft.

Unterstützung bei Katastrophen

Jede Soldatin und jeder Soldat lernt, was bei ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Alarm zu unternehmen ist. Der Schutz vor atomaren, biologischen und chemischen Kampfstoffen ist eine Fähigkeit der ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehr, die auch in jedem Einsatz eine Rolle spielt. Die Bundeswehr unterstützt zudem mit ihren Möglichkeiten bei Katastrophenfällen in Deutschland wie Großbränden, Hochwasser oder Schneekatastrophen, wenn sie im Rahmen der Amtshilfe darum gebeten wird. Eine weitere Fähigkeit der Bundeswehr, die Leben rettet, ist der SARSearch and Rescue-Dienst (SARSearch and Rescue: search and rescue, dt.: Suche und Rettung). Das Heer mit seinen Hubschraubern ist zuständig für den SARSearch and Rescue-Dienst für den Bereich Land.

  • Der leichte Unterstützungshubschrauber im Tiefflug über freiem Gelände
    • Modernisierung
    • Heer

    Der neue SAR-Hubschrauber

    Die Basis für den neuen Helikopter ist einer der modernsten Hubschrauber der Bundeswehr, ein Airbus H145.

Aufklärung der Fernspäher

Die effiziente und effektive Gewinnung von Informationen ist wesentlicher Bestandteil des militärischen Nachrichtenwesens. Zur Aufklärung werden dabei fortschrittliche Analyse- und Datenverarbeitungsmethoden genutzt, aber auch Spezialkräfte wie Fernspäher eingesetzt. Sie können zur Gefechtsaufklärung hinter feindliche Linien vordringen, um dort die Lage zu erkunden.

  • Zwei Soldaten mit Sturmhauben, Gepäck und Waffen stehen im Wald: Einer gibt dem anderen Anweisungen.
    • Ausbildung
    • Heer

    Fernspäher des Heeres

    Fernspäher sammeln Informationen über den Gegner – hinter dessen Linien. Dazu müssen sie dort zunächst unbemerkt hinkommen.

Kampf im unwegsamen Gelände

Soldatinnen und Soldaten des Heeres müssen für die Landes- und Bündnisverteidigung vorbereitet sein. Da das Bündnisgebiet in unwegsame Gebiete oder Gegenden reicht, in denen mehrere Monate Winter herrscht, trainieren die Gebirgsjäger und Spezialkräfte den Winterkampf und den Kampf in schwierigem Gelände. Darüber hinaus üben die Truppengattungen des Heeres den Orts- und Häuserkampf. Dabei geht es auch um den Einsatz von Infanteristen im Verbund mit Kräften der Panzertruppe. Eine weitere Fähigkeit ist der Joint Fire Support, das heißt die streitkräftegemeinsame taktische Feuerunterstützung. Dabei helfen Soldaten des Heeres unter anderem bei der Überwachung des Gefechtsfeldes, Zielaufklärung und -bestimmung.

  • Zwei Soldaten stehen in Schneetarnanzügen, Schneestöckern und Waffe in einer verschneiten Landschaft.
    • Ausbildung
    • Heer

    Das Heer im Winterkampf

    Das Deutsche Heer zeigt, welche Ausstattung und welche Ausbildung nötig sind, um im Kampf im Eis zu bestehen.

Panzergrenadiere sitzen von ihrem Fahrzeug ab

Truppengattungen im Heer

Die Vielfalt des Heeres spiegelt sich in den Truppengattungen wider. Die Soldatinnen und Soldaten der einzelnen Truppengattungen verfügen jeweils über spezielle Fähigkeiten und Fertigkeiten, sind aber nur gemeinsam stark und erfolgreich.

Mehr zum Thema: Fähigkeiten