Sanitätsdienst

Sanitätsunterstützungszentrum Munster

Auftrag

Das Sanitätsunterstützungszentrum Munster, in der Lüneburger Heide, liegt gut erreichbar zwischen Hamburg und Hannover. Es stellt mit seinen Sanitätseinrichtungen die truppenärztliche, truppenzahnärztliche und fachärztliche Versorgung der mit Masse in Ostniedersachsen beheimateten 17 Bundeswehrstandorte sicher.

Sowohl die Flugunfallbereitschaften an den Standorten Wunstorf und Bückeburg, als auch die Notfallversorgung der multinationalen Übungstruppe auf dem größten zusammenhängenden militärischen Übungsplatzgebiet Europas, mit den Truppenübungsplätzen Munster Nord/Süd und Bergen, werden mit Notfallsanitätern der Sanitätsstaffel Einsatz und Rettungsmedizinern des Sanitätsversorgungszentrums Munster in Zusammenarbeit mit den zivilen Rettungsdiensten sichergestellt.

Neben der Möglichkeit für den Erwerb und Anerkennung der Facharztbezeichnung Allgemeinmedizin in 12 und 18 Monaten Weiterbildungszeit in den Sanitätsversorgungszentren des Sanitätsunterstützungszentrums, bietet der Standort Munster als größter Heeresstandort Deutschlands mit der Panzerlehrbrigade 9 und der Übenden Truppe einen umfassenden Einblick in die Fähigkeiten des Heeres und befreundeter Streitkräfte.

  • 6.500 Soldatinnen und Soldaten am Standort

  • 20.000 Kameradinnen und Kameraden werden versorgt

  • 17 Bundeswehrstandorte im Zuständigkeitsbereich

Nachrichten aus dem Kommandobereich

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Gliederung

Das Sanitätsunterstützungszentrum Munster umfasst

  • 10 Sanitätsversorgungszentren und 3 Arztgruppen,
  • ein Facharztzentrum sowie,
  • eine Sanitätsstaffel Einsatz.

Das Sanitätsunterstützungszentrum Munster ist mit seinen Sanitätsversorgungszentren, verteilt auf Ost-Niedersachsen mit einer Gesamtfläche von etwa 23.000 Quadratkilometern, in Munster und Lüneburg, in Rotenburg (Wümme) und Faßberg, in Nienburg (Weser) und Celle, in Neustadt a. R. und Hannover, Bergen und Minden sowie am Fliegerhorst in Bückeburg und Wunstorf vertreten. Daneben wird am Standort Minden für die dortige Pioniereinheit auch die taucherärztliche Versorgung sichergestellt. Die Sanitätsstaffel Einsatz übernimmt die sanitätsdienstliche Ausbildungs- und Übungsunterstützung von Munster, Wunstorf und Bückeburg aus.

Ein Schwerpunkt liegt in der Ausbildungsunterstützung in der Einsatzersthelferaus- und -weiterbildung, in einer erweiterten Erste-Hilfe-Ausbildung, die jeder Soldat zu absolvieren hat.

Etwa 6.500 Männer und Frauen sind rund um die Stadt Munster in fünf Kasernen stationiert. Insgesamt werden durch die Sanitätsversorgungszentren circa 20.000 Soldatinnen und Soldaten human- und zahnmedizinisch versorgt. Hinzu kommen rund 37.000 weitere Soldaten, die jährlich zu Übungen zum Truppenübungsplatz Munster/Bergen anreisen.

Das zugehörige Facharztzentrum in Hannover ist auf die Fachgebiete Innere Medizin, Orthopädie, Augenheilkunde, Dermatologie spezialisiert.  Daneben betreut das Facharztzentrum bis zu 100 Soldatinnen und Soldaten, die zum Studium der Human-, Zahn- und Veterinärmedizin, außerdem zu dem der Pharmazie im Rahmen der Nachwuchsgewinnung zugelassen sind und in Hannover, Braunschweig und Göttingen studieren.

Anreise

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"

Kontakt

Weitere Dienststellen