Cyber- und Informationsraum
Soldaten sitzen an Computern
Unser Auftrag

Digitalisieren

Die Angehörigen des Organisationsbereichs sind Experten bei der Digitalisierung der Bundeswehr. Sie entwickeln digitale Produkte und treiben die Digitalisierung der Bundeswehr voran.

Wie digitalisieren wir die Bundeswehr?

Der Organisationsbereich Cyber- und Informationsraum versteht sich als Treiber der Digitalisierung. Das ZDigBwZentrum Digitalisierung der Bundeswehr stellt eigene Fähigkeiten zur Softwareentwicklung und für Integrationsleistungen von ITInformationstechnik-Services in das ITInformationstechnik-System der Bundeswehr bereit. Gleichzeitig werden Fähigkeiten zur Freigabe zur Nutzung von ITInformationstechnik-Services, zu deren Qualitätssicherung und zur technischen Bereitstellung von Plattformen für Experimente und Erprobung vorgehalten.

Der Organisationsbereich CIRCyber- und Informationsraum unterstützt das Heer bei einer der größten Herausforderungen im Bereich der ITInformationstechnik seit Jahrzehnten – der Einführung eines vollständigen digitalen Informations- und Datenverbundes bis auf die Ebene der Führungs- und Waffeneinsatzsysteme mittels eines gemeinsamen und durchgängigen Battle Management Systems.

In der Operationszentrale des Kommandos CIRCyber- und Informationsraum werden alle Informationen aus der Dimension Cyber- und Informationsraum mit modernster und digitaler Technik gebündelt, in einen Zusammenhang gestellt und ausgewertet.

Was ist Digitalisierung?

Digitalisierung bedeutet die Umwandlung von analogen Inhalten in digitale Formate. Diese digitalen Daten können dann mit Hilfe von Informationstechnik verarbeitet und gespeichert werden. Liegen die Daten in digitaler Form vor, bringt dies mehrere Vorteile mit sich. Zum einem können diese Daten schnell verarbeitet, verteilt oder kopiert werden und können zum anderen in elektronischen Systemen genutzt und wiedergegeben werden. Zudem können sie durchsucht werden und ihr Platzbedarf ist deutlich geringer als die Aufbewahrung in analogen Medien, wie beispielsweise dem klassischen Lexikon.

Was bedeutet die Digitalisierung für den Organisationsbereich CIRCyber- und Informationsraum und die Bundeswehr?

Die Digitalisierung ist in aller Munde. Heutzutage gibt es kaum noch einen Bereich unserer Gesellschaft, der nicht von ihr betroffen ist. Als Nutzer komplexer Technologie ist die Bundeswehr und der Organisationsbereich CIRCyber- und Informationsraum besonders von diesem Prozess betroffen. Gefordert ist dabei eine Anpassung von Denken und Handeln auf allen Ebenen. Die Digitale Transformation ist und wird entscheidend zur Auftragserfüllung der Bundeswehr sein. Dabei gilt es, den Bedrohungen durch gestiegene Vernetzung ebenso zu begegnen wie die Chancen durch neue Technologien bedacht zu nutzen. Denn die Digitalisierung erhöht die Durchsetzungsfähigkeit der Streitkräfte auf dem digitalisierten Gefechtsfeld und optimiert das unterstützende Verwaltungshandeln.

Was tun die Angehörigen des Organisationsbereichs CIRCyber- und Informationsraum bei der Digitalisierung der Bundeswehr?

Der OrgBerOrganisationsbereich CIRCyber- und Informationsraum entwickelt Software selbst. Ist bereits ein geeignetes Produkt auf dem Markt, können die Expertinnen und Experten aus dem ZDigBwZentrum Digitalisierung der Bundeswehr es auf die Bedürfnisse der Truppe anpassen. Das ermöglicht die nötige Flexibilität und Geschwindigkeit, um auf die Erfordernisse insbesondere in Einsätzen reagieren zu können. Die Kommunikation unter Kommandosoldaten sowie die Vernetzung aller Fahrzeuge und der Truppe auf dem Gefechtsfeld sind nur zwei Beispiele für die Software-Projekte des Organisationsbereichs CIRCyber- und Informationsraum.

Die Chancen von Künstlicher Intelligenz nutzen die Soldatinnen und Soldaten in der Operationszentrale CIRCyber- und Informationsraum. Sie lassen sogenannte schwache KIkünstliche Intelligenz große Datenmengen – Big Data – vorsortieren, sodass sie sich auf die Bewertung der Informationen konzentrieren können. Dabei ist immer nachvollziehbar, wie die Daten sortiert werden.

 Das Kommando CIRCyber- und Informationsraum ist ebenso für die Weiterentwicklung der ITInformationstechnik der Bundeswehr verantwortlich. Bei neuen Projekten werden Bedürfnisse der Teilstreitkräfte und Organisationsbereiche berücksichtigt. Denn die Schnittstellen zwischen Heer, Luftwaffe, Marine etc. müssen nicht nur gut funktionieren – die neuen Systeme müssen auch sicher sein.

Ein Mann in einem Büro
Thomas Schulte, Gruppenleiter Entwicklung im ZDigBw Bundeswehr/ Martina Pump
Wir leisten Schlüsselaktivitäten bei der Digitalisierung der gesamten Bundeswehr.

Digitalisieren in Bildern

Angehörige des Organisationsbereichs CIRCyber- und Informationsraum treiben die Digitalisierung der Bundeswehr voran.

Battle Management System - CIRCyber- und Informationsraum digitalisiert das Gefechtsfeld

In Munster digitalisieren die ITInformationstechnik-Profis des Organisationsbereichs CIRCyber- und Informationsraum beim Battle Management System die Bundeswehr.

Weiterlesen

Beiträge zur Digitalisierung CIRCyber- und Informationsraum

Dienststellen der Digitalisierung

Angehörige des Organisationsbereichs CIRCyber- und Informationsraum mit der Hauptaufgabe Digitalisierung arbeiten in folgenden Dienststellen:

Weitere Themen